Carlos Arenas & Guillermo Fernández

Foto: Roca Madre Vina & Vino

CARLOS ARENA & GUILLERMO FERNÁNDEZ
Maldivinas

Wenn man hier bei Viniculture im Backoffice am Rechner sitzt, die Kollegen extra mit einem Verkostungsglas nach hinten kommen und sagen „Das musst du unbedingt sofort probieren!“, dann muss es ein außergewöhnlicher Wein sein. In diesem Fall war es der „la movida al desnudo rosado“ von Maldivinas. Rosé der die Salzigkeit und Flornote eines Fino-Sherrys hat? Irre.

Ja, da haben wir uns eine kleine Sensation ins Sortiment geholt.

Maldivinas sind die Freunde Carlos Arenas und Guillermo Fernández, die im Jahr 2006 beschlossen, in Cebreros ihrer gemeinsamen Passion nachzugehen und alte, teils sehr abgelegene Rebflächen zu kultivieren.

Ihre Weinberge liegen an der Route zwischen Cebreros und Avila in einem Gebiet namens „La Movida“. Dort wachsen ihre Garnacha und Albillo-Reben auf 800 bis 1000 Metern hohen Hügeln mit einer Hangneigung bis zu 35% aus Schiefer-, Quarz- und Granitboden.

Die beiden Weinenthusiasten zelebrieren nicht nur bei der Lese Handarbeit, sie haben sich auch in der Weinbereitung für traditionelle Methoden entschieden und arbeiten mit ausschließlich natürlichen Pflanzenschutzmitteln.

Mit der Reihe „La Movida al desnudo“ gehen sie noch einen Schritt weiter und verzichten auch auf Schwefel und Filtration.

Foto: Roca Madre Vina & Vino CARLOS ARENA & GUILLERMO FERNÁNDEZ Maldivinas Wenn man hier bei Viniculture im Backoffice am Rechner sitzt, die Kollegen extra mit einem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Carlos Arenas & Guillermo Fernández

Foto: Roca Madre Vina & Vino

CARLOS ARENA & GUILLERMO FERNÁNDEZ
Maldivinas

Wenn man hier bei Viniculture im Backoffice am Rechner sitzt, die Kollegen extra mit einem Verkostungsglas nach hinten kommen und sagen „Das musst du unbedingt sofort probieren!“, dann muss es ein außergewöhnlicher Wein sein. In diesem Fall war es der „la movida al desnudo rosado“ von Maldivinas. Rosé der die Salzigkeit und Flornote eines Fino-Sherrys hat? Irre.

Ja, da haben wir uns eine kleine Sensation ins Sortiment geholt.

Maldivinas sind die Freunde Carlos Arenas und Guillermo Fernández, die im Jahr 2006 beschlossen, in Cebreros ihrer gemeinsamen Passion nachzugehen und alte, teils sehr abgelegene Rebflächen zu kultivieren.

Ihre Weinberge liegen an der Route zwischen Cebreros und Avila in einem Gebiet namens „La Movida“. Dort wachsen ihre Garnacha und Albillo-Reben auf 800 bis 1000 Metern hohen Hügeln mit einer Hangneigung bis zu 35% aus Schiefer-, Quarz- und Granitboden.

Die beiden Weinenthusiasten zelebrieren nicht nur bei der Lese Handarbeit, sie haben sich auch in der Weinbereitung für traditionelle Methoden entschieden und arbeiten mit ausschließlich natürlichen Pflanzenschutzmitteln.

Mit der Reihe „La Movida al desnudo“ gehen sie noch einen Schritt weiter und verzichten auch auf Schwefel und Filtration.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
La Movida al desnudo tino, Maldivina
La Movida al Desnudo tinto

rot, Kastilien-Léon, 2015

Es ist faszinierend zu sehen, wie unser Spanien-Regal in den letzten Monaten explodiert ist. Es fing alles mit Escoda-Sanahuja an, dann kam lange nichts und nun können wir von den außergewöhnlichen Weinen, die auf der iberischen...

22,50 €
0,75 Liter (30,00 € / 1 Liter)