Julia Casado

Julia-Casado-profil

Julia Casado
Bodega Modular La del Terreno

"Wein ist Nahrung, nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Er erlaubt uns, Kultur und Agrikultur zusammen zu bringen, Land und Landwirtschaft - durch die Gastronomie, unser sinnliches Erleben und unser soziales Umfeld."
- Julia Casado

Die Bodega Modular liegt 850m über dem Meer in der spanischen Provinz Murcia, ein Stück inland, wo sich das spanische Zentralmassiv erhebt. Julia stammt aus der Region, aus dem etwas weiter nördlich gelegenen Jumilla. Aber der Weg zum Wein war kein geradliniger, Julias Familie hatte kein Weingut, das bloß darauf gewartet hätte, übernommen zu werden. Die Begeisterung für die Arbeit in Weinberg und Keller hat sie tatsächlich erst in Deutschland gepackt, wo sie eigentlich Cello studieren wollte. Ein Praktikum in der Pfalz hat es ihr dann aber so angetan, dass sie quasi parallel in Orihuela ihr Studium der Agrarwissenschaften begann. Julia-Casado-bodega
(Die Bodega Modular: ein Paradebeispiel nachhaltiger Landwirtschaft.)

Erst später - nach einem Master in nachhaltiger Landwirtschaft auf Kuba, weiteren Stationen auf Weingütern in Chiles Valle de Uco, in Uruguay und bei der legendären Bodega Vega Sicilia - kehrte sie in ihre Heimat zurück und machte sich auf die Suche nach eigenen Reben. Besonders angetan hat es ihr die Sorte Monastrell, die in Frankreich Mourvèdre und in Murcia schlicht La del Terreno heißt (diesem Umstand verdankt Julias erster Wein seinen Namen). In den Höhenlagen der D.O.P Bullas fand sie nach vielen Gesprächen mit den heimischen Winzern und Alteingesessenen genau das, was sie suchte: alte Stöcke Monastrell mit Gobelet-Erziehung, darunter unbekannte oder in Vergessenheit geratene Klone, von denen sie sich einen besonderen Ausdruck ihres Terroirs erhoffte.

Julia-Casado-vina5b20f8b420fe4
(Der Weinberg unweit der Bodega. Von hier stammt Julias Cañada del Jinete.)

Woran Holger sich von seinem Besuch im Januar 2018 besonders erinnert, ist der allgegenwärtige Duft wilder Kräuter, die rund um die Reben und in den nahegelegenen Wäldern wachsen. Eine Woge aus Lorbeer, Rosmarin, Lavendel, Thymian und Pinien sei ihm entgegengeschlagen. Das mag die kräutrige Würze der Weine erklären. Die Böden der beiden Parzellen, die Julia bewirtschaftet, könnten unterschiedlicher nicht sein. Während ihr La del Terreno auf Granitkieseln und Sand wächst, die ihm eine karge Struktur, Frische und körniges Tannin verleihen, wurzelt La Cañada del Jinete in schluffigem Ton und ist samtiger und breiter.

Julia-Casado-Vineyards

(Links: La del Terreno; Rechts: La Cañada del Jinete)

Die D.O.P Bullas liegt in etwa auf dem gleichen Breitengrad wie der Norden Siziliens und in einem Übergangsbereich zwischen mediterranem und kontinentalem Klima. Die Höhenlagen wirken der Hitze des spanischen Südens entgegen und sorgen für kühlere Nächte, die den Trauben ihre Frische und Säure erhalten, die dem fertigen Wein später wiederum Spannung und Struktur verleihen.

Julia-Casado-Tinajas
(Ihren Cañada del Jinete baut Julia in alten Ton-Tinajas aus)

Julia verzichtet bei der Arbeit im Weinberg vollständig auf chemische Hilfsmittel, und sie fügt auch ihren Weinen (außer einer winzigen Menge Schwefel bei Abfüllung) nichts hinzu. Sie werden weder gefiltert noch geschönt. Die Weine sollen Ausdruck ihrer Herkunft sein, und nicht in diese oder jene Richtung verzerrt werden. Ihren La Cañada del Jinete baut Julia in den traditionellen Ton-Tinajas aus.

Wir freuen uns sehr über diese Neuentdeckung und harren gespannt der Dinge die da kommen...

Julias-Casado-pisando5b20f8f25d2ca
(Manchmal heißt Handarbeit eben Fußarbeit.)

 

 

Julia Casado Bodega Modular La del Terreno "Wein ist Nahrung, nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Er erlaubt uns, Kultur und Agrikultur zusammen zu bringen, Land und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Julia Casado

Julia-Casado-profil

Julia Casado
Bodega Modular La del Terreno

"Wein ist Nahrung, nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist. Er erlaubt uns, Kultur und Agrikultur zusammen zu bringen, Land und Landwirtschaft - durch die Gastronomie, unser sinnliches Erleben und unser soziales Umfeld."
- Julia Casado

Die Bodega Modular liegt 850m über dem Meer in der spanischen Provinz Murcia, ein Stück inland, wo sich das spanische Zentralmassiv erhebt. Julia stammt aus der Region, aus dem etwas weiter nördlich gelegenen Jumilla. Aber der Weg zum Wein war kein geradliniger, Julias Familie hatte kein Weingut, das bloß darauf gewartet hätte, übernommen zu werden. Die Begeisterung für die Arbeit in Weinberg und Keller hat sie tatsächlich erst in Deutschland gepackt, wo sie eigentlich Cello studieren wollte. Ein Praktikum in der Pfalz hat es ihr dann aber so angetan, dass sie quasi parallel in Orihuela ihr Studium der Agrarwissenschaften begann. Julia-Casado-bodega
(Die Bodega Modular: ein Paradebeispiel nachhaltiger Landwirtschaft.)

Erst später - nach einem Master in nachhaltiger Landwirtschaft auf Kuba, weiteren Stationen auf Weingütern in Chiles Valle de Uco, in Uruguay und bei der legendären Bodega Vega Sicilia - kehrte sie in ihre Heimat zurück und machte sich auf die Suche nach eigenen Reben. Besonders angetan hat es ihr die Sorte Monastrell, die in Frankreich Mourvèdre und in Murcia schlicht La del Terreno heißt (diesem Umstand verdankt Julias erster Wein seinen Namen). In den Höhenlagen der D.O.P Bullas fand sie nach vielen Gesprächen mit den heimischen Winzern und Alteingesessenen genau das, was sie suchte: alte Stöcke Monastrell mit Gobelet-Erziehung, darunter unbekannte oder in Vergessenheit geratene Klone, von denen sie sich einen besonderen Ausdruck ihres Terroirs erhoffte.

Julia-Casado-vina5b20f8b420fe4
(Der Weinberg unweit der Bodega. Von hier stammt Julias Cañada del Jinete.)

Woran Holger sich von seinem Besuch im Januar 2018 besonders erinnert, ist der allgegenwärtige Duft wilder Kräuter, die rund um die Reben und in den nahegelegenen Wäldern wachsen. Eine Woge aus Lorbeer, Rosmarin, Lavendel, Thymian und Pinien sei ihm entgegengeschlagen. Das mag die kräutrige Würze der Weine erklären. Die Böden der beiden Parzellen, die Julia bewirtschaftet, könnten unterschiedlicher nicht sein. Während ihr La del Terreno auf Granitkieseln und Sand wächst, die ihm eine karge Struktur, Frische und körniges Tannin verleihen, wurzelt La Cañada del Jinete in schluffigem Ton und ist samtiger und breiter.

Julia-Casado-Vineyards

(Links: La del Terreno; Rechts: La Cañada del Jinete)

Die D.O.P Bullas liegt in etwa auf dem gleichen Breitengrad wie der Norden Siziliens und in einem Übergangsbereich zwischen mediterranem und kontinentalem Klima. Die Höhenlagen wirken der Hitze des spanischen Südens entgegen und sorgen für kühlere Nächte, die den Trauben ihre Frische und Säure erhalten, die dem fertigen Wein später wiederum Spannung und Struktur verleihen.

Julia-Casado-Tinajas
(Ihren Cañada del Jinete baut Julia in alten Ton-Tinajas aus)

Julia verzichtet bei der Arbeit im Weinberg vollständig auf chemische Hilfsmittel, und sie fügt auch ihren Weinen (außer einer winzigen Menge Schwefel bei Abfüllung) nichts hinzu. Sie werden weder gefiltert noch geschönt. Die Weine sollen Ausdruck ihrer Herkunft sein, und nicht in diese oder jene Richtung verzerrt werden. Ihren La Cañada del Jinete baut Julia in den traditionellen Ton-Tinajas aus.

Wir freuen uns sehr über diese Neuentdeckung und harren gespannt der Dinge die da kommen...

Julias-Casado-pisando5b20f8f25d2ca
(Manchmal heißt Handarbeit eben Fußarbeit.)

 

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
La Cañada del Jinete 2016
La Cañada del Jinete 2016

Julia Casado

rot, D.O.P Bullas, 2016

La Cañada del Jinete (Die Schlucht des Reiters) ist der samtigere, weichere von Julias Weinen. Er wächst auf dichteren Lehmböden etwa 800m über dem Meeresspiegel, ganz in der Nähe der Bodega Modular. Der Boden kann das seltene...

27,50 €
0,75 Liter (36,67 € / 1 Liter)
La del Terreno 2017
La del Terreno 2017

Julia Casado

rot, D.O.P Bullas, 2017

Wow! Julia Casados Monastrell La del Terreno ist ein Mund voll Wein: schwarzer Pfeffer, Lorbeer, junge Brombeeren, ein zarte Rauchnote, dazu ein tolles, feinkörniges Tannin und - trotz aller Kraft - eine kühle Saftigkeit, die der Wein...

19,50 €
0,75 Liter (26,00 € / 1 Liter)