Franco Terpin, Friaul

Franco Terpin

FRANCO TERPIN
Azienda Agricola Franco Terpin

Auf der Rawfair in London 2012 brachte Franco Terpin nicht nur uns zum Staunen. Auch einigen Winzerkollegen verschlug es augenscheinlich die Sprache. So viel Ursprünglichkeit hatten wir nicht erwartet. Schon der „einfache“ Pinot Grigio war, bescheiden ausgedrückt, eine Sensation. Der Wein floss orangefarben mit ziegelroten Reflexen ins Glas, was auf langen Schalenkontakt schließen ließ.

Im Mund folgte die eigentliche Überraschung: Ja, Pinot Grigio kann schmecken!

Das kleine Weingut von Franco Terpin liegt in San Floriano del Collio. Er lebt auf der italienischen Seite des Collio unmittelbar an der slowenischen Grenze. In den 1970er-Jahren stellte Franco den Familienbetrieb komplett auf Weinbau um. Auf acht Hektar Weinbergen wurzeln seitdem Pinot Grigio, Ribolla Gialla, Sauvignon Blanc, Tokai Friulano, Chardonnay, ein bisschen Merlot und Cabernet Sauvignon.
Zur Jahrtausendwende kam dann der nächste große Einschnitt, als Franco sein Weinbereitungsverfahren radikal änderte. Seitdem keltert er Weine mit einer vollkommen neuen Stilistik: er setzt auf lange Maischestandzeiten und schwefelt sehr gering bis gar nicht.

Mittlerweile sind solche Weine als „Orange Wines“ weltweit bekannt.

Seine Weine werden ausschließlich von eigenen Trauben produziert, handgelesen und spontan vergoren. Außer den unvermeidlichen Kellerarbeiten wir dem Umziehen der Weine oder Auffüllen der Fässer gibt es keine weiteren Eingriffe. Ist die Vergärung einmal gestartet, gibt er den Weinen Zeit: seine „Basisweine“ verbringen erst 12 Monate in gebrauchten französischen Eichenfässern, 12 weitere im Stahltank, um dann unfiltriert gefüllt weitere 6 Monate in der Flasche zu verbringen. Abgesehen von maximal 70 mg Schwefel pro Liter werden keine weiteren önologischen Mittel eingesetzt.

Für uns gehören seine Weine zu den besten des Friauls. Franco ist wie ein Rohdiamant. Man merkt erst auf den zweiten Blick, was man da wertvolles in der Hand hält. Was nicht zuletzt auch an seiner sympathisch-zurückhaltenden Art liegt. Eine große Bereicherung für unser Sortiment!

FRANCO TERPIN Azienda Agricola Franco Terpin Auf der Rawfair in London 2012 brachte Franco Terpin nicht nur uns zum Staunen. Auch einigen Winzerkollegen verschlug es augenscheinlich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Franco Terpin, Friaul

Franco Terpin

FRANCO TERPIN
Azienda Agricola Franco Terpin

Auf der Rawfair in London 2012 brachte Franco Terpin nicht nur uns zum Staunen. Auch einigen Winzerkollegen verschlug es augenscheinlich die Sprache. So viel Ursprünglichkeit hatten wir nicht erwartet. Schon der „einfache“ Pinot Grigio war, bescheiden ausgedrückt, eine Sensation. Der Wein floss orangefarben mit ziegelroten Reflexen ins Glas, was auf langen Schalenkontakt schließen ließ.

Im Mund folgte die eigentliche Überraschung: Ja, Pinot Grigio kann schmecken!

Das kleine Weingut von Franco Terpin liegt in San Floriano del Collio. Er lebt auf der italienischen Seite des Collio unmittelbar an der slowenischen Grenze. In den 1970er-Jahren stellte Franco den Familienbetrieb komplett auf Weinbau um. Auf acht Hektar Weinbergen wurzeln seitdem Pinot Grigio, Ribolla Gialla, Sauvignon Blanc, Tokai Friulano, Chardonnay, ein bisschen Merlot und Cabernet Sauvignon.
Zur Jahrtausendwende kam dann der nächste große Einschnitt, als Franco sein Weinbereitungsverfahren radikal änderte. Seitdem keltert er Weine mit einer vollkommen neuen Stilistik: er setzt auf lange Maischestandzeiten und schwefelt sehr gering bis gar nicht.

Mittlerweile sind solche Weine als „Orange Wines“ weltweit bekannt.

Seine Weine werden ausschließlich von eigenen Trauben produziert, handgelesen und spontan vergoren. Außer den unvermeidlichen Kellerarbeiten wir dem Umziehen der Weine oder Auffüllen der Fässer gibt es keine weiteren Eingriffe. Ist die Vergärung einmal gestartet, gibt er den Weinen Zeit: seine „Basisweine“ verbringen erst 12 Monate in gebrauchten französischen Eichenfässern, 12 weitere im Stahltank, um dann unfiltriert gefüllt weitere 6 Monate in der Flasche zu verbringen. Abgesehen von maximal 70 mg Schwefel pro Liter werden keine weiteren önologischen Mittel eingesetzt.

Für uns gehören seine Weine zu den besten des Friauls. Franco ist wie ein Rohdiamant. Man merkt erst auf den zweiten Blick, was man da wertvolles in der Hand hält. Was nicht zuletzt auch an seiner sympathisch-zurückhaltenden Art liegt. Eine große Bereicherung für unser Sortiment!

Sauvignon Blanc
Sauvignon Blanc

Azienda Agricola Franco Terpin

weiß, Friaul, 2010

Die Vorzeigesorte des Friaul zeigt sich hier in steiniger, fast karger Art. Es ist faszinierend, wie Franco Terpin seinen Weinen seinen ganz unverwechselbaren Stempel aufdrückt, ganz ohne im Keller viel und regelmäßig einzugreifen. Er...

25,00 €
0,75 Liter (33,33 € / 1 Liter)
Tavola Rosso "Quinto Quarto"
Tavola Rosso "Quinto Quarto"

Azienda Agricola Franco Terpin

rot, Friaul

Der Tavola Rosso ist überzeugender als viele Bordeaux-Weine in dieser Preisklasse. Franco hat ihn ganz bedächtig im Barrique reifen lassen. Merlot bringt Wärme, reife Frucht und Würze, Cabernet Sauvignon die nötige Struktur, griffiges...

15,00 €
0,75 Liter (20,00 € / 1 Liter)