Domaine Perrault - Jadaud

Foto: Gildas Planchon

ANNE-CÉCILE JADAUD & TANGUY PERRAULT
Domaine Perrault-Jadaud

Die Domaine Perrault-Jadaud war ein Geheimtipp einer skandinavischen Freundin und großer Naturwein-Liebhaberin.

Zuerst wollten uns Anne-Cécile Jadaud und Tanguy Perrault keine Proben schicken, haben dann aber wohl gesehen, in welcher Gesellschaft ihre Weine stehen würden und uns doch noch zwei Flaschen zur Verkostung geschickt.

Das sind Vouvray, wie wir sie schon lange gesucht haben. Oft geraten Vouvray-Weine halb süß und indifferent. Ganz anders bei Perrault-Jadaud: sie sind wunderbar schlank, zestig-ziehend, haben die typisch leichte Herbe eines Chenin Blanc, sind dabei aber außergewöhnlich fein geschliffen.

Anne-Cécile Jadaud und Tanguy Perrault haben 2008/09 mit winzigen 0,8 Hektar Weinbergen angefangen, mittlerweile bewirtschaften sie etwas über vier Hektar. Die verteilen sich derzeit auf 15 verschiedene Parzellen in der Region. Das macht die Arbeit im Weinberg einerseits zwar komplizierter, andererseits verringert es aber auch den kompletten Ernteausfall bei lokalem Hagelschaden oder Frost.

Sie bepflanzen und bearbeiten ihre Weinberge per Hand und verzichten auf alle synthetischen Herbizide und Pestizide. Beim Schwefel versuchen sie so wenig wie möglich einzusetzen, sind aber von jeglichem Dogma weit entfernt.

Im Keller lassen die beiden ihre Weine langsam in 300-Liter-Holzfässern vergären, was ihnen Fülle und Komplexität verleiht. Der Grundwein für ihren sagenhaften Petillant Naturel hingegen stammt aus klassischen Barriques, bevor er in der Flasche weitergärt und weitere 24 Monate auf der Hefe liegen bleibt. 

Foto: Gildas Planchon ANNE-CÉCILE JADAUD & TANGUY PERRAULT Domaine Perrault-Jadaud Die Domaine Perrault-Jadaud war ein Geheimtipp einer skandinavischen Freundin und großer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Domaine Perrault - Jadaud

Foto: Gildas Planchon

ANNE-CÉCILE JADAUD & TANGUY PERRAULT
Domaine Perrault-Jadaud

Die Domaine Perrault-Jadaud war ein Geheimtipp einer skandinavischen Freundin und großer Naturwein-Liebhaberin.

Zuerst wollten uns Anne-Cécile Jadaud und Tanguy Perrault keine Proben schicken, haben dann aber wohl gesehen, in welcher Gesellschaft ihre Weine stehen würden und uns doch noch zwei Flaschen zur Verkostung geschickt.

Das sind Vouvray, wie wir sie schon lange gesucht haben. Oft geraten Vouvray-Weine halb süß und indifferent. Ganz anders bei Perrault-Jadaud: sie sind wunderbar schlank, zestig-ziehend, haben die typisch leichte Herbe eines Chenin Blanc, sind dabei aber außergewöhnlich fein geschliffen.

Anne-Cécile Jadaud und Tanguy Perrault haben 2008/09 mit winzigen 0,8 Hektar Weinbergen angefangen, mittlerweile bewirtschaften sie etwas über vier Hektar. Die verteilen sich derzeit auf 15 verschiedene Parzellen in der Region. Das macht die Arbeit im Weinberg einerseits zwar komplizierter, andererseits verringert es aber auch den kompletten Ernteausfall bei lokalem Hagelschaden oder Frost.

Sie bepflanzen und bearbeiten ihre Weinberge per Hand und verzichten auf alle synthetischen Herbizide und Pestizide. Beim Schwefel versuchen sie so wenig wie möglich einzusetzen, sind aber von jeglichem Dogma weit entfernt.

Im Keller lassen die beiden ihre Weine langsam in 300-Liter-Holzfässern vergären, was ihnen Fülle und Komplexität verleiht. Der Grundwein für ihren sagenhaften Petillant Naturel hingegen stammt aus klassischen Barriques, bevor er in der Flasche weitergärt und weitere 24 Monate auf der Hefe liegen bleibt. 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Les Grives Soules
Chenin blanc "Les Grives Soules"

weiß, Vouvray, 2015

Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben Vouvray zu finden, die unseren Ansprüchen genügen würden. Immer wieder haben uns halbsüße, glattgebügelte Chenin Blancs herb enttäuscht. Bis uns eine skandinavische Freundin den...

16,50 €
0,75 Liter (22,00 € / 1 Liter)