Bestellen Sie für weitere 1,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!

Le Vin de Deux

Le-Vin-de-Deux-Profil-1

VALÉRIE GAVAUD & BILL MOYSAN
Le Vin de Deux

Valérie Gavaud und Bill Moysan betreiben seit 2010 die kleinste Domaine des Chablis: Le Vin de Deux ist gerade einmal einen Hektar groß! Die Parzellen bei Fleys – auch in der Premier-Cru-Lage Mont de Milieu – hat Valérie von ihrer Mutter geerbt; ihre Familie macht dort schon seit mehr als einem Jahrhundert Wein. Die ersten paar Jahrgänge haben sie ihre Trauben noch an die Kooperative verkauft – erst seit 2014 füllen sie ihre eigenen Flaschen ab.

Aus gesundheitlichen Gründen fiel Bill einige Zeit aus, aber zum Glück hat Valérie Familie in der Umgebung und Onkel Christian konnte einspringen. Außerdem halfen ein paar namhafte Freunde aus: Alice und Olivier de Moor, ihrerseits legendäre Winzer in Chablis, legten im Weinberg mit Hand an und unterstützen die beiden auch heute noch.

Von Anfang an haben Valérie und Bill Ihre Weinberge biodynamisch bewirtschaftet. Mont de Milieu gehört zu den berühmtesten Premier-Cru-Lagen der Region. Sie liegt zwischen Fleys und Chablis, oberhalb der D91, am rechten Ufer der Serein – und nur ein kleines Stück östlichen der legendären Grand Crus. Die winzige Parzelle, die Valérie und Bill hier bewirtschaften hat eine südwestliche Ausrichtung, wodurch sie ausreichend Sonne bekommt – was im kalten Klima hier oben viel wert ist. Die Böden könnten typischer für die Region nicht sein: Kalkstein und Kalkmergel aus dem Kimmeridgien.

Die beiden wollen das außergewöhnliche Terroir möglichst unverfälscht erhalten. Statt großer Maschinen helfen ihnen Pferde im Weinberg; geerntet wird von Hand; und im halb unterirdischen Keller von Valéries Ur-ur-Großmutter wird weder geschönt, filtriert noch die Hefe aufgerührt. Schwefel gebrauchen sie erst ganz am Schluss und nur in winzigen Mengen. 

Le-Vin-de-Deux-Profil-2
Jedes Jahr entwirft Valérie neue Etiketten für die Weine. Sie ist Künstlerin: zeichnet, malt. Es bot sich für sie an, den Weinen ein passendes Gewand auf den Leib zu schneidern. Mit den Etiketten bringt sie das Jahr und ihre Gefühle zum Ausdruck.

Wir sind überglücklich, die Chablis' von Valérie und Bill bei uns im Laden zu haben!

VALÉRIE GAVAUD & BILL MOYSAN Le Vin de Deux Valérie Gavaud und Bill Moysan betreiben seit 2010 die kleinste Domaine des Chablis: Le Vin de Deux ist gerade einmal einen Hektar... mehr erfahren »
Fenster schließen
Le Vin de Deux

Le-Vin-de-Deux-Profil-1

VALÉRIE GAVAUD & BILL MOYSAN
Le Vin de Deux

Valérie Gavaud und Bill Moysan betreiben seit 2010 die kleinste Domaine des Chablis: Le Vin de Deux ist gerade einmal einen Hektar groß! Die Parzellen bei Fleys – auch in der Premier-Cru-Lage Mont de Milieu – hat Valérie von ihrer Mutter geerbt; ihre Familie macht dort schon seit mehr als einem Jahrhundert Wein. Die ersten paar Jahrgänge haben sie ihre Trauben noch an die Kooperative verkauft – erst seit 2014 füllen sie ihre eigenen Flaschen ab.

Aus gesundheitlichen Gründen fiel Bill einige Zeit aus, aber zum Glück hat Valérie Familie in der Umgebung und Onkel Christian konnte einspringen. Außerdem halfen ein paar namhafte Freunde aus: Alice und Olivier de Moor, ihrerseits legendäre Winzer in Chablis, legten im Weinberg mit Hand an und unterstützen die beiden auch heute noch.

Von Anfang an haben Valérie und Bill Ihre Weinberge biodynamisch bewirtschaftet. Mont de Milieu gehört zu den berühmtesten Premier-Cru-Lagen der Region. Sie liegt zwischen Fleys und Chablis, oberhalb der D91, am rechten Ufer der Serein – und nur ein kleines Stück östlichen der legendären Grand Crus. Die winzige Parzelle, die Valérie und Bill hier bewirtschaften hat eine südwestliche Ausrichtung, wodurch sie ausreichend Sonne bekommt – was im kalten Klima hier oben viel wert ist. Die Böden könnten typischer für die Region nicht sein: Kalkstein und Kalkmergel aus dem Kimmeridgien.

Die beiden wollen das außergewöhnliche Terroir möglichst unverfälscht erhalten. Statt großer Maschinen helfen ihnen Pferde im Weinberg; geerntet wird von Hand; und im halb unterirdischen Keller von Valéries Ur-ur-Großmutter wird weder geschönt, filtriert noch die Hefe aufgerührt. Schwefel gebrauchen sie erst ganz am Schluss und nur in winzigen Mengen. 

Le-Vin-de-Deux-Profil-2
Jedes Jahr entwirft Valérie neue Etiketten für die Weine. Sie ist Künstlerin: zeichnet, malt. Es bot sich für sie an, den Weinen ein passendes Gewand auf den Leib zu schneidern. Mit den Etiketten bringt sie das Jahr und ihre Gefühle zum Ausdruck.

Wir sind überglücklich, die Chablis' von Valérie und Bill bei uns im Laden zu haben!