Mélanie Dedron & Igor Denat

MÉLANIE DEDRON & IGOR DENAT
Domaine du Bois Rond

Domaine du Bois Rond – das sind Igor Denat und Mélanie Dedron. Mélanie und Igor machen seit 2011 Wein, aber erst seit 2014 auf « professionelle » Art. Sie begannen mit ein paar Rebzeilen, mittlerweile bewirtschaften sie 2 Hektar im Coteaux du Loir-Tal.

Weinberge im Sommer 2012

Ihre Parzellen sind alle nach Süd oder Süd-Ost ausgerichtet. Die unterschiedlichen Böden (Feuerstein, Sand, Kalk, Quarz) geben jedem Wein einen individuellen Charakter.

Die beiden Winzer bewirtschaften ihre Weinberge biologisch, sind aber nicht zertifiziert. Der Großteil der Arbeit erfolgt per Hand  – „ nothing fancy“ (Zitat Mélanie und Igor).

Ihre Weine reifen in einem für die Gegend typischen Tuffstein-Keller in Stahltanks oder Holzfässern, „… manchmal in beiden. Die Länge variiert, es gibt eigentlich keine Regeln.“, wie sie selber sagen.

Die Erträge sind gering, das Winzersein für beide auch noch nicht genug zum Leben. Mélanie ist auch Töpferin und hat ein kleines Atelier in Mettray. (Wer Interesse hat, hier geht es zu ihren Arbeiten: http://www.melaniededronceramics.com/).

Uns hat bei einer Einkaufsprobe ihr Pétillant Les Bulles du Bois Rond aber dermaßen begeistert, dass wir hoffen bald noch viel mehr von den beiden beziehen zu können.

 

MÉLANIE DEDRON & IGOR DENAT Domaine du Bois Rond Domaine du Bois Rond – das sind Igor Denat und Mélanie Dedron. Mélanie und Igor machen seit 2011 Wein, aber erst seit 2014 auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mélanie Dedron & Igor Denat

MÉLANIE DEDRON & IGOR DENAT
Domaine du Bois Rond

Domaine du Bois Rond – das sind Igor Denat und Mélanie Dedron. Mélanie und Igor machen seit 2011 Wein, aber erst seit 2014 auf « professionelle » Art. Sie begannen mit ein paar Rebzeilen, mittlerweile bewirtschaften sie 2 Hektar im Coteaux du Loir-Tal.

Weinberge im Sommer 2012

Ihre Parzellen sind alle nach Süd oder Süd-Ost ausgerichtet. Die unterschiedlichen Böden (Feuerstein, Sand, Kalk, Quarz) geben jedem Wein einen individuellen Charakter.

Die beiden Winzer bewirtschaften ihre Weinberge biologisch, sind aber nicht zertifiziert. Der Großteil der Arbeit erfolgt per Hand  – „ nothing fancy“ (Zitat Mélanie und Igor).

Ihre Weine reifen in einem für die Gegend typischen Tuffstein-Keller in Stahltanks oder Holzfässern, „… manchmal in beiden. Die Länge variiert, es gibt eigentlich keine Regeln.“, wie sie selber sagen.

Die Erträge sind gering, das Winzersein für beide auch noch nicht genug zum Leben. Mélanie ist auch Töpferin und hat ein kleines Atelier in Mettray. (Wer Interesse hat, hier geht es zu ihren Arbeiten: http://www.melaniededronceramics.com/).

Uns hat bei einer Einkaufsprobe ihr Pétillant Les Bulles du Bois Rond aber dermaßen begeistert, dass wir hoffen bald noch viel mehr von den beiden beziehen zu können.