AGNÈS & ALAIN CARRERE

Agnès & Alain Carrere, Tom Lubbe

AGNÈS & ALAIN CARRERE
Domaine Majas

Wieder einmal sind wir im Roussillon fündig geworden. Alain und Agnes Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen.

Dabei war es einige Zeit überhaupt nicht gut um das Weingut bestellt. Anfang der 90er-Jahre gründeten Alain und Agnes Carrère ihre Domaine de Majas, um sich von den im Roussillon üblichen Genossenschaften zu lösen. Diese Unabhängigkeit war jedoch viel schwerer als gedacht. Als sie von einer großen Supermarktkette das Angebot bekamen, ihre Weine massenkompatibel in großer Menge abzugeben, klang das zunächst sehr verführerisch.

Es entpuppte sich aber als Schnellstraße Richtung Bankrott, zudem war diese Art des Weinmachens für die beiden auch nicht wirklich befriedigend.

Alain und Agnès zogen die Notbremse, holten Tom Lubbe (Domaine Matassa) als Berater und Teilhaber ins Boot und stellten auf biologischen Anbau um. Seit 2011 sind sie ECOCERT-zertifiziert.

Seitdem heißt es: keine zugesetzten Hefen, keine Manipulation, nur wenig Schwefel. Wir sagen: „Glückwunsch zu dieser Entscheidung!“ – und packen uns gleich ein paar Majas-Weine ins Picknick-Körbchen.

Agnès und Alain bewirtschaften heute 30 Hektar Weinberge an den Ausläufern der Pyrenäen. Ihre Reben wachsen auf 400 m über N.N. auf kalkhaltigem Ton- und Schieferböden.   

Agnès & Alain Carrere, Tom Lubbe AGNÈS & ALAIN CARRERE Domaine Majas Wieder einmal sind wir im Roussillon fündig geworden. Alain und Agnes Carrère zeigen, was einfache... mehr erfahren »
Fenster schließen
AGNÈS & ALAIN CARRERE

Agnès & Alain Carrere, Tom Lubbe

AGNÈS & ALAIN CARRERE
Domaine Majas

Wieder einmal sind wir im Roussillon fündig geworden. Alain und Agnes Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen.

Dabei war es einige Zeit überhaupt nicht gut um das Weingut bestellt. Anfang der 90er-Jahre gründeten Alain und Agnes Carrère ihre Domaine de Majas, um sich von den im Roussillon üblichen Genossenschaften zu lösen. Diese Unabhängigkeit war jedoch viel schwerer als gedacht. Als sie von einer großen Supermarktkette das Angebot bekamen, ihre Weine massenkompatibel in großer Menge abzugeben, klang das zunächst sehr verführerisch.

Es entpuppte sich aber als Schnellstraße Richtung Bankrott, zudem war diese Art des Weinmachens für die beiden auch nicht wirklich befriedigend.

Alain und Agnès zogen die Notbremse, holten Tom Lubbe (Domaine Matassa) als Berater und Teilhaber ins Boot und stellten auf biologischen Anbau um. Seit 2011 sind sie ECOCERT-zertifiziert.

Seitdem heißt es: keine zugesetzten Hefen, keine Manipulation, nur wenig Schwefel. Wir sagen: „Glückwunsch zu dieser Entscheidung!“ – und packen uns gleich ein paar Majas-Weine ins Picknick-Körbchen.

Agnès und Alain bewirtschaften heute 30 Hektar Weinberge an den Ausläufern der Pyrenäen. Ihre Reben wachsen auf 400 m über N.N. auf kalkhaltigem Ton- und Schieferböden.   

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Majas rouge, Domaine Majas
Majas rouge 2015

Domaine de Majas

rot, Roussillon, 2015

Alain und Agnès Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sie sind sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen. Fans...

11,50 €
0,75 Liter (15,33 € / 1 Liter)
Majas blanc, Domaine de Majas
Majas blanc 2015

Domaine de Majas

weiß, Roussillon, 2015

Alain und Agnès Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sie sind sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen. Fans...

11,50 €
0,75 Liter (15,33 € / 1 Liter)