Alice Bouvot & Charles Dagand

ALICE BOUVOT & CHARLES DAGANT
Domaine de l'Octavin

Alice Bouvot und Charles Dagand der Domaine de l’Octavin sind nicht nur leidenschaftliche Naturwein-Winzer, sondern auch große Klassikliebhaber. Nicht umsonst haben sie ihren Chardonnay nach Pamína aus Mozarts Zauberflöte benannt.

Alice machte eine Winzerlehre im Bordeaux und studierte Önologie in Dijon. Anschließend brach in die weite Weinwelt auf, um sich in Kalifornien, Neuseeland und Chile mit den verschiedenen Wein-Stilen vertraut zu machen. Nach drei Jahren im Ausland entschied sie sich nach Frankreich zurückzukehren und im Arbois sesshaft zu werden.

Ihre Domaine liegt in den nordöstlichen Hügeln des Jura-Massivs. 2005 starteten Alice und ihr Kellermeister Charles mit überschaubaren 2 Hektar Weinbergen, kauften nach und nach mehr Rebfläche hinzu und stellten auf biodynamischen Anbau um. Mittlerweile bauen sie auf knapp 5 Hektar die jura-typischen Rebsorten Trousseau, Pinot Noir, Poulsard, Savagnin und Chardonnay an.

Auf der Renaissance des Appellations im Jura hatten wir die Möglichkeit ihre naturtrüben Weine zu probieren und sind ihnen sofort verfallen. Der Corvée de Trousseau ist ein faszinierender Zaubertrank, von der Farbe fast ein Rosé, aber im Mund mit Gewicht, Energie und einer Textur wie ein ausgewachsener Roter.  Eindeutig freestyle und schwer zu kategorisieren. Die Sommelier-Avantgarde in Skandinavien hat die Weine im Visier, die wenige Kisten sind jedes Jahr blitzschnell vergeben. Eigentlich standen wir nur auf der Warteliste, haben aber immer wieder an die Kellertür geklopft und nun doch eine kleine Zuteilung bekommen. Danke,  Alice, du wundersame Zauberin.

 

ALICE BOUVOT & CHARLES DAGANT Domaine de l'Octavin Alice Bouvot und Charles Dagand der Domaine de l’Octavin sind nicht nur leidenschaftliche Naturwein-Winzer, sondern auch große... mehr erfahren »
Fenster schließen
Alice Bouvot & Charles Dagand

ALICE BOUVOT & CHARLES DAGANT
Domaine de l'Octavin

Alice Bouvot und Charles Dagand der Domaine de l’Octavin sind nicht nur leidenschaftliche Naturwein-Winzer, sondern auch große Klassikliebhaber. Nicht umsonst haben sie ihren Chardonnay nach Pamína aus Mozarts Zauberflöte benannt.

Alice machte eine Winzerlehre im Bordeaux und studierte Önologie in Dijon. Anschließend brach in die weite Weinwelt auf, um sich in Kalifornien, Neuseeland und Chile mit den verschiedenen Wein-Stilen vertraut zu machen. Nach drei Jahren im Ausland entschied sie sich nach Frankreich zurückzukehren und im Arbois sesshaft zu werden.

Ihre Domaine liegt in den nordöstlichen Hügeln des Jura-Massivs. 2005 starteten Alice und ihr Kellermeister Charles mit überschaubaren 2 Hektar Weinbergen, kauften nach und nach mehr Rebfläche hinzu und stellten auf biodynamischen Anbau um. Mittlerweile bauen sie auf knapp 5 Hektar die jura-typischen Rebsorten Trousseau, Pinot Noir, Poulsard, Savagnin und Chardonnay an.

Auf der Renaissance des Appellations im Jura hatten wir die Möglichkeit ihre naturtrüben Weine zu probieren und sind ihnen sofort verfallen. Der Corvée de Trousseau ist ein faszinierender Zaubertrank, von der Farbe fast ein Rosé, aber im Mund mit Gewicht, Energie und einer Textur wie ein ausgewachsener Roter.  Eindeutig freestyle und schwer zu kategorisieren. Die Sommelier-Avantgarde in Skandinavien hat die Weine im Visier, die wenige Kisten sind jedes Jahr blitzschnell vergeben. Eigentlich standen wir nur auf der Warteliste, haben aber immer wieder an die Kellertür geklopft und nun doch eine kleine Zuteilung bekommen. Danke,  Alice, du wundersame Zauberin.