Weingut roterfaden

roterfaden-profil

Olympia Samara & Hannes Hoffmann
Weingut roterfaden

Irgendwann werden Olympia Samara und Hannes Hoffmann vielleicht nach Santorini ziehen und dort Wein machen. Das könnten sie sich beide vorstellen. Für den Württembergischen Weinbau wär's schade. Denn einstweilen hat es sie nach Vaihingen an der Enz verschlagen, wo sie als Weingut roterfaden knapp zwei Hektar nach biodynamischen Grundsätzen bewirtschaften und den vielleicht spannendsten Lemberger Deutschlands machen.

Lemberger, alias Blaufränkisch, ist hierzulande eine eher stiefmütterlich behandelte Rebsorte. Auf den Geschmack sind Olympia und Hannes im Burgenland gekommen, wo sie neben Kalifornien und Frankreich Station gemacht haben. Reisen, Erfahrungen sammeln und sie dann für die eigenen Weine nutzen, das war für die beiden von Anfang an der gemeinsame Nenner. Für sie stand fest: was die Österreicher so aus der Rebsorte rauskitzeln, muss auch in Deutschland möglich sein. Wir für unsern Teil sind begeistert. Zwei Drittel ihrer Rebfläche haben sie dem Lemberger gewidmet, den Rest teilen sich Spätburgunder und Riesling.

roterfaden-flaschen

 

Die bis zu 55 Jahre alten Rebstöcke wachsen auf blauem Muschelkalk. Der Lemberger von älteren Stöcken aus Terrassenlagen landet in der großen "Endschleife", quasi dem Flaggschiff des Weinguts, den Rest verwenden sie für den "einfachen" Lemberger, der es allerdings auch schon in sich hat. Alle Weine werden im gebrauchten Holzfässern auf der Vollhefe ausgebaut, unfiltriert abgefüllt und nur minimal (20-30 mg/L) geschwefelt.

 

roterfaden-profil-2

Olympia Samara & Hannes Hoffmann Weingut roterfaden Irgendwann werden Olympia Samara und Hannes Hoffmann vielleicht nach Santorini ziehen und dort Wein machen. Das könnten sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut roterfaden

roterfaden-profil

Olympia Samara & Hannes Hoffmann
Weingut roterfaden

Irgendwann werden Olympia Samara und Hannes Hoffmann vielleicht nach Santorini ziehen und dort Wein machen. Das könnten sie sich beide vorstellen. Für den Württembergischen Weinbau wär's schade. Denn einstweilen hat es sie nach Vaihingen an der Enz verschlagen, wo sie als Weingut roterfaden knapp zwei Hektar nach biodynamischen Grundsätzen bewirtschaften und den vielleicht spannendsten Lemberger Deutschlands machen.

Lemberger, alias Blaufränkisch, ist hierzulande eine eher stiefmütterlich behandelte Rebsorte. Auf den Geschmack sind Olympia und Hannes im Burgenland gekommen, wo sie neben Kalifornien und Frankreich Station gemacht haben. Reisen, Erfahrungen sammeln und sie dann für die eigenen Weine nutzen, das war für die beiden von Anfang an der gemeinsame Nenner. Für sie stand fest: was die Österreicher so aus der Rebsorte rauskitzeln, muss auch in Deutschland möglich sein. Wir für unsern Teil sind begeistert. Zwei Drittel ihrer Rebfläche haben sie dem Lemberger gewidmet, den Rest teilen sich Spätburgunder und Riesling.

roterfaden-flaschen

 

Die bis zu 55 Jahre alten Rebstöcke wachsen auf blauem Muschelkalk. Der Lemberger von älteren Stöcken aus Terrassenlagen landet in der großen "Endschleife", quasi dem Flaggschiff des Weinguts, den Rest verwenden sie für den "einfachen" Lemberger, der es allerdings auch schon in sich hat. Alle Weine werden im gebrauchten Holzfässern auf der Vollhefe ausgebaut, unfiltriert abgefüllt und nur minimal (20-30 mg/L) geschwefelt.

 

roterfaden-profil-2

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
NEU
Lemberger 2016
Lemberger 2016

Weingut roterfaden

rot, Württemberg, 2016

Verdammte Axt! Wenn man Lemberger und Württemberg hört, dann erwartet man definitiv nicht DAS: Kühle, Eleganz, Struktur, feines Tannin, aromatisch voll saftiger roter Johannisbeeren und junger Kirschen - und das beim Einstiegswein. Die...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)