SP steht für Selektion Pfeffingen. Dürfte man die Scheurebe in der Pfalz als Großes Gewächs in... mehr
"Scheurebe "SP" trocken"

SP steht für Selektion Pfeffingen. Dürfte man die Scheurebe in der Pfalz als Großes Gewächs in die Flasche bringen, die SP hätte es mehr als verdient.

Der Scheurebe-Weinberg im Hause Pfeffingen befindet sich in einer absoluten Spitzenlage, dem Ungsteiner Herrenberg. Ganz bewusst wurde die Rebsorte dort gepflanzt, weiß Jan Eymal doch von den hohen Ansprüchen an Lage und Boden. Diese Lage wurde bereits 1828 im Zuge der Königlich Bayerischen Landbewertung mit dem Prädikat "herausragend" ausgezeichnet.

Die vollreifen Trauben wurden sorgsam zu unterschiedlichen Reifestadien von Hand gelesen, gemahlen und für einige Stunden auf der Maische stehen gelassen, um das volle Scheurebe-Aroma einzufangen. Inspiriert von den großen Weißweinen der Loire wurde der Most in neuen Barriquefässern  aus französischer und amerikanischer Eiche vergoren.

Zu den klassischen und in diesem Falle betörenden Cassis-, Passionsfrucht- und Minzaromen gesellen sich feine Röst- und Vanillenoten.

Am Gaumen präsent, aber nicht ausladend und im Gegensatz zu vielen anderen Scheureben kein bisschen kitschig. Sondern frisch, leicht cremig, mit feiner Säure und einem langen Abgang.

Unsere liebste Scheurebe. Ganz groß!


Alexandras Sommelière-Empfehlung: Petersfisch, Zitrone, Mangold & Pinienkerne


 

 

Mehr zu Jan Eymael, Weingut Pfeffingen

Beim Weingut Pfeffingen ist sich die Weinwelt einig: die Scheureben gehören zu den besten Deutschlands.

Seit 1931 ist das Weingut in Bad Dürkheim in der Pfalz in Familienbesitz. Aber erst im Spätsommer 1948 kam Karl Fuhrmann, Großvater von Jan Eymael, mit dieser besonderen Rebsorte in Kontakt. Bei einer öffentlichen Versteigerung von Wein lernte der noch junge Winzer sein späteres Lieblingskind kennen. Gemeinsam mit seiner Frau Helene probierte er eine 1945er Scheurebe Trockenbeerenauslese vom Weingut Annaberg (Bad Dürkheim/Pfalz) und war vollends verzaubert von der Anmut dieser Sorte. Sofort war für die jungen Eheleute klar: „Das ist es, was wir machen wollen! Die besten Scheureben Deutschlands!“

Seit 1991 leitet Tochter Doris Eymael (geb. Fuhrmann) und seit 2002 ihr Sohn Jan das traditionsreiche Familien-Weingut. 

Im Herzen der Pfalz umfasst das Weingut 17 ha Rebfläche. Die Top-Lagen Ungsteiner Weilberg und Ungsteiner Herrenberg ziehen sich geschützt durch den Pfälzer Wald westlich des Weinguts den Hang hinauf. Auf ihnen wachsen die Reben auf Kalkstein und sandigem Löß (Herrenberg) und Terra-Rossa (Weilberg).

Durch naturnahe Bewirtschaftung der Weinberge erzeugen Jan und Doris Eymael Weine höchster Qualität und deutlichem Terroir-Charakter. Das heißt im Klartext: sehr niedrige Hektarerträge, selektive Lese vollreifer Trauben und ein reduktiver, aromageschützter Ausbau.

Der Falstaff Weinguide 2015 schrieb: “Neben Riesling aus den Top-Lagen Ungsteiner Weilberg und Ungsteiner Herrenberg hat sich das Weingut einen Namen für eine ausgefallene Spezialität gemacht: die Scheurebe. Kaum ein anderer Betrieb besitzt eine ähnliche Expertise beim Umgang mit der nun fast 100 Jahre alten Neuzüchtung.”

Das haben wir doch schon lange gesagt!

Jahrgang: 2015
Weingut: Pfeffingen
Farbe: weiß
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Rebsorte: Scheurebe
Trinkreife: bis 2019+
Trinktemperatur : 10-12 °C
karaffieren: nein
Anbau: naturnah
Ausbau: Barrique
Alkohol: 13 Vol. %
Restzucker: 4,3 g/L
Boden: Kalk
Verschlussart: Korken
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Scheurebe "SP" trocken"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen