Holger Koch hat wahrhaft ein Händchen für trockende Burgunder, ob weiß oder rot. Wir haben eine... mehr
"Grauburgunder-TRIO Holger Koch"

Holger Koch hat wahrhaft ein Händchen für trockende Burgunder, ob weiß oder rot. Wir haben eine Vertikale zusammengestellt, bei der Grauburgunder-Freunde ins Schwärmen geraten. Highlight dieses Trios ist der Grauburgunder Selection*** von 2014, den wir nun - in optimaler Trinkreife - aus unserer Schatzkammer freigeben. Viel gibt es davon nicht mehr - first come first served!

Im Trio 10% RABATT

Grauburgunder Herrenstück 2016

Das Herrenstück ist bei uns im Laden heiß begehrt und geht täglich kistenweise über die Vini-Theke. Er ist, man kann es nicht anders sagen, einfach ein toller Wein - faccettenreich, geschmeidig, saftig voll mit leicht rauchigen Ton, ohne aber dabei zu holzig oder überladen zu sein.

Holger Kochs ausgeklügeltes Rezept für diesen Allround-Könner sind handgelesene Grauburgundertrauben aus kleinen Terrassenlagen im Kaiserstuhl, welche zunächst eine Nacht auf der Maische gelassen und dann gepresst werden, um den Saft anschließend im großen Hozfass spontan durch wilde Hefen vergären zulassen. Das Geheimnis dabei ist, dass er etwa 10% der Trauben seperat mit der Schale vergärt und für 3 Monate anschließend mazerieren lässt. Das gibt ihm die Saftigkeit und Struktur, die wir an ihm so lieben.

 

Grauburgunder Selektion*** 2015  

Der Selection*** Grauburgunder stellt Ihre Weinwelt Kopf und wirbelt alle gelernten Parameter badischer Vertreter dieser Rebsorte durcheinander.

Wir sind hier weit entfernt von alkoholschweren, fetten, holzgeschwängerten Grauburgundern. Holger Kochs Rebstöcke stammen von einem alten Weinberg im Elsass. Sie wurden streng nach Ursprünglichkeit und Geschmacksintensität ausgewählt, die so genannte „Selection Massale“.

Er liest für diesen Wein ausschließlich Trauben aus einer einzigen Parzelle: Eichbuck. Auf 350 Metern Höhe, nach Südosten ausgerichtet, genießen sie lange Sonneneinstrahlung, die für konzentrierte Aromen sorgt. In der Nase Kumquat, Orangenschale, etwas geröstete Nüsse und gebräunte Butter.

7 Monate Reife auf der Vollhefe im 500-Liter-Fass bescheren dem Grauburgunder einen fantastischen Schmelz, ohne dass sich das Holz zu sehr in den Vordergrund schiebt.

Ein klassischer Koch eben: animierend, frisch, präzise gearbeitet und mit einem sehr langen Nachhall.

 

Grauburgunder Selektion*** 2014

Es lohnt sich sehr Grauburgunder ein paar Jahre liegen zu lassen, besonders wenn er auf diesem Niveau hergestellt wurde. Die lauten Primärfrüchte treten ein Stück weit in den Hintergrund und lassen gereiftere Noten zum Vorschein treten, die den Wein ein angenehm weiches Mundgefühl geben. Ähnlich wie bei einem Rotwein wurden auch die Gerbstoffe im Weißwein mit der Reife harmonischer. Wir haben selten einen Wein so elegant erlebt. Noten von Walnuss, gereifter Aprikose und ein Hauch Fenchel machen dem Gaumen eine große Freude. Toll!

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Mehr zu Holger Koch

Holger Koch und seine Frau Gabriele Engesser sind uns über die langen Jahre zu echten Freunden geworden. Wenn wir uns auf den diversen Weinveranstaltungen des Landes treffen, herrscht stets große Freude und findet ein reger Austausch statt.

Seit Generationen betreibt die Familie schon Rebbau am südwestlichen Kaiserstuhl in Bickensohl, der wärmsten Gegend Deutschlands. 1999 übernahmen Holger und seine Frau das Zepter mit dem Vorsatz nur herausragende Burgunder in die Flasche zu bringen.

Ihre 7,5 ha Reben wachsen auf 300 bis 380 Meter hohen, oft steilen, kleinterrassigen Lagen mit Lössboden auf Vulkangestein. Tagsüber gibt es viele warme Sonnenstunden, nachts dagegen ist es sehr kühl – ideale Bedingungen für die Herausbildung komplexer Aromen.

Holger Koch, Kleinterrassen
Kleinterrassen im Weingut Holger Koch

Die Pinot Noir-Rebsetzlinge hat das Winzerpaar 1999 direkt im Burgund gekauft und in Bickensohl angepflanzt. Das stellt eine revolutionäre Neuerung dar. Sind die Spätburgunder am Kaiserstuhl vor allem nach Mostgewicht und Zuckergehalt ausselektioniert worden, hat man im Burgund nur kleinbeerige, konzentriert würzig- aromatische Reben weitervermehrt.

„Jetzt, mit fortschreitendem Alter“, sagt Holger Koch, „werden die Weine dieser Reben immer eigenständiger und ausdrucksstärker. Ein feiner langer Spannungsbogen, mit saftigem Fluss im Gaumen, fein und nachhaltig, unaufdringlich – ja sogar erfrischend und dennoch kraftvoll. Sie entwickeln sich zu einer echten Besonderheit und Spezialität unseres Weingutes.“

Zu Gunsten lebendiger Böden setzten sie von Beginn an auf organische Düngung und Begrünungseinsaaten und verzichten gleichzeitig auf Herbizide. Zusammen mit intensiver Handarbeit und zurückhaltendem Pflanzenschutz fördern sie so das Potenzial ihrer Trauben – eine sehr harmonische und intensive Art der Qualitätssteigerung.

Tendenziell lesen die Kochs lieber einen Tag früher, solange die Trauben noch frisch, knackig und voll Spannung sind. Die Trauben werden schonend ohne Pumpen verarbeitet, spontan vergoren und bleiben bis zur Abfüllung auf der Weinhefe liegen.

Alle Weine sind durchgegoren und trocken und werden wenig bis gar nicht filtriert. Die weißen Qualitätsweine werden zur Hälfte im Holzfass und zur Hälfte im Edelstahl ausgebaut, die Rotweine und weißen Selektionsweine werden in großen 300- und 500-Liter-Holzfässern ausgebaut.

 

Jahrgang: 2014, 2015, 2016
Weingut: Weingut Holger Koch
Farbe: weiß
Land: Deutschland
Region: Baden
Rebsorte: Grauburgunder
Verschlussart: Korken
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Grauburgunder-TRIO Holger Koch"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen