Bestellen Sie für weitere 75,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!

Mosel-Saar-Ruwer

Das viertgrößte deutsche Weinanbaugebiet, mit dem Hochland der Eifel im Norden und den Hügeln des Hunsrücks im Süden, ist eines der größten Riesling-Anbaugebiete der Welt. An insgesamt 200 km entlang der Mosel zwischen Trier und Koblenz  wachsen die Trauben auf den weltberühmten Steillagen, die für jede andere Kulturpflanze ungeeignet sind.

Der Boden ist vom Schiefer geprägt. Er speichert die einfallende Sonnenwärme und strahlt sie nachts an die Reben ab. Am Tag reflektiert er das Sonnenlicht, ebenso wie der Fluss. Die engen Moselschleifen schützen vor kalten Winden und wirken für die Weinberge wie ein Parabolspiegel – ideale Bedingungen für den spätreifenden Riesling.

Die Bewirtschaftung der Steillagen ist mit einem enormen Arbeits- und Kostenaufwand verbunden. Manche der Terrassen sind wie alpine Klettersteige mit Seilen gesichert und nur über Treppen oder Leitern erreichbar. Bei den Rebarbeiten wird den Winzern also durchaus alpinistisches Geschick abverlangt.

Das viertgrößte deutsche Weinanbaugebiet, mit dem Hochland der Eifel im Norden und den Hügeln des Hunsrücks im Süden, ist eines der größten Riesling-Anbaugebiete der Welt. An insgesamt 200 km... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mosel-Saar-Ruwer

Das viertgrößte deutsche Weinanbaugebiet, mit dem Hochland der Eifel im Norden und den Hügeln des Hunsrücks im Süden, ist eines der größten Riesling-Anbaugebiete der Welt. An insgesamt 200 km entlang der Mosel zwischen Trier und Koblenz  wachsen die Trauben auf den weltberühmten Steillagen, die für jede andere Kulturpflanze ungeeignet sind.

Der Boden ist vom Schiefer geprägt. Er speichert die einfallende Sonnenwärme und strahlt sie nachts an die Reben ab. Am Tag reflektiert er das Sonnenlicht, ebenso wie der Fluss. Die engen Moselschleifen schützen vor kalten Winden und wirken für die Weinberge wie ein Parabolspiegel – ideale Bedingungen für den spätreifenden Riesling.

Die Bewirtschaftung der Steillagen ist mit einem enormen Arbeits- und Kostenaufwand verbunden. Manche der Terrassen sind wie alpine Klettersteige mit Seilen gesichert und nur über Treppen oder Leitern erreichbar. Bei den Rebarbeiten wird den Winzern also durchaus alpinistisches Geschick abverlangt.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 2 von 2 2
Faß 16 Saarriesling trocken
Faß 16 Saarriesling trocken

Weingut Peter Lauer

weiß, Mosel-Saar-Ruwer, 2018

Wirft man einen Blick auf die Webseite der Lauers, steht dort zu Faß 16 knapp: „Ihr Tischwein für den täglichen Genuss“. Das ist zwar einerseits ganz schön tiefgestapelt, andererseits aber auch treffend. Jahr für Jahr suchen Florian und...

13,15 €
0,75 Liter (17,53 € / 1 Liter)
Riesling Spätlese Piesporter Goldtröpfchen
Riesling Spätlese Piesporter Goldtröpfchen

Hoffmann-Simon

weiß, Mosel-Saar-Ruwer, 2011

Old school! Eine fruchtsüße Spätlese aus dem Piesporter Goldtröpfchen: ein echter Klassiker. Noch dazu schon mit dem nötigen bisschen Reife, um die Süße auch aromatisch aufzufangen. Manch ein Moselwein kann in der Jugend noch etwas...

15,11 €
0,75 Liter (20,15 € / 1 Liter)
Riesling Auslese Köwericher Laurentiuslay 2001
Riesling Auslese Köwericher Laurentiuslay 2001

Hoffmann-Simon

weiß, Mosel-Saar-Ruwer, 2001

"Time will say nothing but I told you so." (W. H. Auden) Fruchtige Aromen spielen bei der 2001er Auslese aus der Köwericher Laurentiuslay längst die zweite Geige. Fast volljährig, duftet der Wein nach Ingwer, Saffran, Zimt und Wacholder,...

15,11 €
0,75 Liter (20,15 € / 1 Liter)
Auslese Goldkapsel Ayler Kupp, Weingut Peter Lauer
Riesling Auslese Goldkapsel

weiß, Mosel-Saar-Ruwer, 2015

Klirrende Schiefer-Aromatik und konzentrierte Frucht wetteifern hier mit der feinen Würze getrockneter Früchte. Wenn das Wetter günstig ist, mit morgendlichem Nebel und viel Sonne in der Mittagszeit, finden sich abends eingetrocknete...

38,50 €
0,375 Liter (102,67 € / 1 Liter)