Auf den Punkt! Es ist schon beinahe beängstigend, mit was für einer Zuverlässigkeit Christoph... mehr
"Gutedel"

Auf den Punkt! Es ist schon beinahe beängstigend, mit was für einer Zuverlässigkeit Christoph Wolber und Alexander Goetze abliefern...

Der Gutedel ist der Einstiegsweiße des Weinguts. Und er tut genau das, was er soll: er macht Spaß!  Mit gerade einmal 9,5% Alkohol muss man sich schon mächtig anstrengen, um sich mit dem Gutedel einen Schädel anzutrinken. Er hat genug Frucht (ein bisschen Pfirsich, ein bisschen Apfel), um nicht karg zu wirken, genug Struktur (ein Teil wird auf der Maische vergoren) um nicht belanglos zu sein und genug Säure um zu erfrischen. Der Gutedel ist sicherlich nicht der komplexeste Wein aus dem Wasenhaus, aber mal ehrlich: es muss ja auch nicht immer gewichtig (und teuer) sein.

Für kleines Geld kriegt man einen verdammt präzisen Naturwein, der immernoch die Handschrift seiner inzwischen kultverdächtigen Erzeuger trägt. Was will man mehr?

 


Hier findet Ihr mehr Informationen zum Weingut Wasenhaus.


 

 

Jahrgang: 2018
Anschrift Hersteller: Wasenhaus, Rothofweg 2, 79219 Staufen im Breisgau
Weingut: Weingut Wasenhaus
Farbe: weiß
Land: Deutschland
Region: Baden
Rebsorte: Gutedel
Trinkreife: bis 2022+
karaffieren: nein
Besonderheit: nicht filtriert
Vergärung: wilde Hefen (spontan)
Ausbau: gebrauchte Fässer
Alkohol: 9,5 Vol. %
vegan: ja
Verschlussart: Korken
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gutedel"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen