Die Rebsorte Blauer SIlvaner ist eine Mutation des "normalen" Silvaners, die – der Name sagt es... mehr
"Blauer Silvaner"

Die Rebsorte Blauer SIlvaner ist eine Mutation des "normalen" Silvaners, die – der Name sagt es bereits – deutlich dunklere Schalen besitzt. Diese Variante ist inzwischen ziemlich selten geworden, richtig häufig aber war sie nie. Die Rebstöcke stehen in den alten Terrassen der Freyburger Ehrauberge und wurden Anfang der 30er Jahre gepflanzt. In diesem biblischen Alter produzieren die Stöcke nur noch sehr wenige Trauben, der Beeren dann auch noch winzig sind. Viel Ertrag holt man aus so einer Lage nicht raus.

Aber dafür ist die Qualität der uralten Stöcke auf den kargen Kalkfelsen oben am Hang wirklich beeindruckend. Trotz der frühen Lese sind die Trauben aromatisch schon vollreif, was das etwas widersprüchliche Gefühl ungemeiner Tiefe und Dichte mit einer erstaunlichen Leichtigkeit paart. Durch die dickeren, dunklen Schalen bekommt der Wein ein klein bisschen Farbe und Phenolik mit auf den Weg. Ein großer Wein, den man so garantiert nirgendwo anders findet (geschweige denn machen könnte)!


Hier findet Ihr mehr Informationen über Konni und Evi.


 

Anschrift Hersteller: Weingut Buddrus, Am Anger 117, 6636 Laucha
Jahrgang: 2019
Weingut: Weingut Buddrus
Farbe: weiß
Land: Deutschland
Region: Saale-Unstrut
Rebsorte: Blauer Silvaner
Trinktemperatur : 10-12 °C
Besonderheit: nicht filtriert, Vin Naturel
Anbau: biodynamisch
Vergärung: wilde Hefen (spontan)
Ausbau: großes Holzfass
Alkohol: 9,5 Vol. %
Boden: Kalkstein
Rebstöcke Alter: 85-90 Jahre
Verschlussart: Korken
Zertifikate: Demeter
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Blauer Silvaner"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen