Lithauisch „Der Sonnenbeschienene“. Das bezieht sich sicher auf den Weinberg, passt aber auch... mehr
"Sancerre "Sauletas""

Lithauisch „Der Sonnenbeschienene“.

Das bezieht sich sicher auf den Weinberg, passt aber auch zu seiner Farbe: Sauletas ist definitiv der Orange-weinigste unter Sébastien Riffaults Sancerres. Hier darf man sagen: wild und ungezügelt!

Mit dem Sauletas treibt Sébastien die Offenheit seiner Sancerres auf die Spitze. Orange- bis kupferfarben fließt er ins Glas.

Er hat ihn länger auf der Maische gelassen als seine anderen Weine, ganz ohne Angst vor griffigen Gerbstoffen. Muss man auch nicht haben. In großen Gläsern und mit ausreichend Belüftung fügen sich die Gerbstoffe wunderbar ein.

Mandeln und getrocknete Aprikosen, salziges Karamell, feinster Hochlandtee und zum Abschluss einen Hauch Pfeffer, das Ganze eingebettet in ein solides Tannin-Gerüst.

Sébastien Riffault ist wahrlich ein Meister der wilden Sancerre.

 

Alexandras Sommelière-Empfehlung: Rehrücken, Nüsse & Kaffeejus


Hier findet Ihr mehr Informationen über Sebastian Riffault


Jahrgang: 2013
Anschrift Hersteller: Domaine Sebastian Riffault, Etienne et Sébastien Riffault, Route de Sancerre, FR-18300 Sury en Vaux
Weingut: Domaine Sebastien Riffault
Farbe: weiß
Land: Frankreich
Region: Loire
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Trinkreife: bis 2022+
Trinktemperatur : 10-12 °C
karaffieren: nein
Besonderheit: Vin Naturel
Anbau: biodynamisch
Vergärung: wilde Hefen (spontan)
Ausbau: Barrique
Alkohol: 13 Vol. %
Schwefelgehalt: 0-5 mg/l
Boden: Kalk
Rebstöcke Alter: 40-50 Jahre
Verschlussart: Korken
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sancerre "Sauletas""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen