Ungeschwefelte Weine

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt?

Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur Konservierung des Weins zugegeben.

Schwefel als Sulfit schützt vor Oxidation, bindet Acetaldehyd, das in geringen Mengen von 10 bis 30 mg/l im Wein als Gärnebenprodukt entsteht (und bei übermäßigem Weingenuss unter anderen für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich ist) und er schützt vor Bakterien und Schimmelpilzen.

Schwefel  verändert aber je nach Dosierung auch Geruch und Geschmack Weines.

Wann wird im Herstellungsprozess geschwefelt?

Heute wird der Wein an drei Stellen innerhalb des Herstellungsprozesses geschwefelt:

  • im Most- beziehungsweise Maischestadium, zum Hemmen von sauerstoffübertragenden Enzymen
  • nach Beendigung der Gärung, zur Bindung von Acetaldehyd
  • vor der Flaschenabfüllung zur Konservierung

 

Weine ohne zugefügten Schwefel

Komplett schwefelfreien Wein gibt es nicht, denn bei der alkoholischen Gärung entsteht als natürliches Nebenprodukt aus Sulfat und anderen im Traubensaft enthaltenen Schwefelverbindungen Sulfit.

Doch viele unserer Winzer kommen ohne zugefügten Schwefel im Wein aus.  Hohe Hygienestandards im Keller, gesundes Lesegut und Sorgfalt bei der Ernte sind dabei essenziell, will man auf den Zusatz von Schwefel verzichten.

Wir verteufeln den Einsatz von Schwefel in der Weinbereitung keinesfalls. Manche Jahrgänge sind extrem schwierig, wenn es beispielsweise einen massiven Peronospora-Befall gibt und der Winzer sich entscheiden muss:  Verlust der Ernte oder Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, zu denen auch Schwefel zählt. Uns ist es lieber, wenn ein Winzer etwas Schwefel zufügt, als dass der Wein schlimmstenfalls nicht genießbar ist.

Aber wenn ein Winzer es versteht, komplett ohne zugefügten Schwefel hervorragende Weine zu erzeugen, entspricht das unserem Wunsch nach möglichst reinem und naturbelassenem Wein.

 

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt? Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ungeschwefelte Weine

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt?

Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur Konservierung des Weins zugegeben.

Schwefel als Sulfit schützt vor Oxidation, bindet Acetaldehyd, das in geringen Mengen von 10 bis 30 mg/l im Wein als Gärnebenprodukt entsteht (und bei übermäßigem Weingenuss unter anderen für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich ist) und er schützt vor Bakterien und Schimmelpilzen.

Schwefel  verändert aber je nach Dosierung auch Geruch und Geschmack Weines.

Wann wird im Herstellungsprozess geschwefelt?

Heute wird der Wein an drei Stellen innerhalb des Herstellungsprozesses geschwefelt:

  • im Most- beziehungsweise Maischestadium, zum Hemmen von sauerstoffübertragenden Enzymen
  • nach Beendigung der Gärung, zur Bindung von Acetaldehyd
  • vor der Flaschenabfüllung zur Konservierung

 

Weine ohne zugefügten Schwefel

Komplett schwefelfreien Wein gibt es nicht, denn bei der alkoholischen Gärung entsteht als natürliches Nebenprodukt aus Sulfat und anderen im Traubensaft enthaltenen Schwefelverbindungen Sulfit.

Doch viele unserer Winzer kommen ohne zugefügten Schwefel im Wein aus.  Hohe Hygienestandards im Keller, gesundes Lesegut und Sorgfalt bei der Ernte sind dabei essenziell, will man auf den Zusatz von Schwefel verzichten.

Wir verteufeln den Einsatz von Schwefel in der Weinbereitung keinesfalls. Manche Jahrgänge sind extrem schwierig, wenn es beispielsweise einen massiven Peronospora-Befall gibt und der Winzer sich entscheiden muss:  Verlust der Ernte oder Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, zu denen auch Schwefel zählt. Uns ist es lieber, wenn ein Winzer etwas Schwefel zufügt, als dass der Wein schlimmstenfalls nicht genießbar ist.

Aber wenn ein Winzer es versteht, komplett ohne zugefügten Schwefel hervorragende Weine zu erzeugen, entspricht das unserem Wunsch nach möglichst reinem und naturbelassenem Wein.

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 3 1
NEU
Cható Paquita 2016
Cható Paquita 2016

Sistema Vinari

rot, Mallorca, 2016

Ein Wein für allerfeinste Trinkgelage. In Château Paquita sorgen die Rebsorten Callet und Manto Negro für intensive Würze und Struktur, Monastrell liefert eine animierende Säure und frische Frucht. Direkt nach dem Öffnen meint man den...

18,50 €
0,75 Liter (24,67 € / 1 Liter)
NEU
Muskat Love
Muskat Love

Weingut Jürgen Leiner

weiß, Pfalz, 2016

Viniculture Projektwein Sven Leiner hat -wie kaum ein zweiter in der Pfalz- die biodynamische Entwicklung der Region vorangetrieben. Seine Weine werden von Jahr zu Jahr spannender und facettenreicher. Als unser Chef Holger Schwarz das...

15,75 €
0,75 Liter (21,00 € / 1 Liter)
NEU
Sylvaner, Stefan Vetter
Sylvaner -trocken- 2016

Weingut Stefan Vetter

weiß, Franken, 2016

Stefan ist so wunderbar bodenständig. Man könnte seine Art fast schon als spröde hinnehmen, käme nicht immer wieder überraschend sein knochentrockener Humor um die Ecke. Sein Einstiegswein heißt auch schlicht und einfach „Sylvaner“. Das...

13,50 €
0,75 Liter (18,00 € / 1 Liter)
NEU
La Cosa / The Thing 2016
La Cosa / The Thing 2016

Bodegas Maestro Tejero

weiß, Kastilien-Léon, 2016

Der vielleicht abgefahrenste Süßwein auf diesem Planeten! Mit unverschämt hoher Säure und balsamischer Süße ist er ein unglaubliches Elixier abseits gewohnter Geschmacksmuster. Ein Teil flüchtiger Säure (eigentlich ein Weinfehler!) macht...

13,50 €
0,375 Liter (36,00 € / 1 Liter)
NEU
Riesling "Muenchberg Grand Cru" 2015
Riesling "Muenchberg Grand Cru" 2015

Domaine Julien Meyer

weiß, Elsass, 2015

Der Muenchberg ist einer der substanzreichsten Rieslinge unseres Sortiments. Ein Riesling-Paket voller Kraft und ganz ohne Make-up. Mehr ein Langstreckenläufer als ein Bodybuilder: sehnig, geschmeidig und ausdauernd. Er hat ein...

27,50 €
0,75 Liter (36,67 € / 1 Liter)
NEU
"Les Pierres Chaudes" Pinot Blanc 2016
"Les Pierres Chaudes" Pinot Blanc 2016

Domaine Julien Meyer

weiß, Elsass, 2016

Viele Pinot Blancs aus dem Elsass sind eher nichtssagend und auch nicht sonderlich angesehen. Patrick Meyer beweist mit seinem Les Pierres Chaudes Pinot Blanc, wie vielschichtig sich diese Rebsorte präsentieren kann. Er duftet nach...

14,50 €
0,75 Liter (19,33 € / 1 Liter)
Viniculture Seminar WEIN & KÄSE
Viniculture Seminar WEIN & KÄSE

Wein und Käse - eine altbewährte Kombination mit unendlich vielen Variationsmöglichkeiten, die immer wieder für neue Geschmackshöhepunkte sorgen. Gemeinsam mit Anaïs Causse , der Tochter unseres Maîtres Philippe, wählen wir für diesen...

39,00 €
1 Stück
Seminar ORANGE WINES
Seminar ORANGE WINES

Die „vierte" Weinfarbe: ORANGE WINES Orange-Wein: mittlerweile dürfte bekannt sein, dass es sich hier nicht um Obstwein handelt. Sondern um Weißwein, der wie Rotwein gemacht wurde. Heißt: langer Schalenkontakt. Das gibt dem Wein die...

45,00 €
1 Stück
Rack 2016
Rack 2016

MicroBioWines

weiß, Kastilien-Léon, 2016

RACK bedeutet "raro con cojones"; ein Wein, von dem nur ein paar Hundert Flaschen hergestellt werden, und der ungezähmte Power hat. Der natürliche Most aus Trauben von uralten Verdejo-Rebstöcken (z.T. über 100 Jahre alt) wurde sehr trüb...

21,50 €
0,75 Liter (28,67 € / 1 Liter)
Tardana Orange
Tardana Macabeo Orange

Bodegas Cueva

weiß, Utiel-Requena, 2016

Es passiert nicht oft, dass wir bei einer unserer monatlichen Einkaufsproben einstimmig von einem Wein begeistert sind. Bei Tardana Orange von Mariano Tabener war es letztens soweit. Strahlende Gesichter, anerkennendes Nicken, noch bevor...

14,50 €
0,75 Liter (19,33 € / 1 Liter)
Müller-Thurgau natur 2016
Müller-Thurgau natur 2016

Weingut Schmitt

weiß, Rheinhessen, 2016

Holla, die Waldfee! Was aus dieser wenig renommierten Aschenputtel-Rebsorte ohne Schwefel machbar ist, zeigen Bianka und Daniel eindrucksvoll mit diesem Müller Natur. Hier ist wirklich alles am richtigen Platz, hier zeigt sich das...

14,30 €
0,75 Liter (19,07 € / 1 Liter)
Riesling natur 2016
Riesling natur 2016

Weingut Schmitt

weiß, Rheinhessen, 2016

Bei einer Blindprobe bei Billy Wagner hat uns dieser Riesling an die Naturweinklassiker von Sebastien Riffault erinnert. Chapeau, Bianka & Daniel! Mit eurem ersten Naturwein ist euch ein wahrlich großer Wurf gelungen. Über das Etikett...

14,30 €
0,75 Liter (19,07 € / 1 Liter)