Ungeschwefelte Weine

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt?

Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur Konservierung des Weins zugegeben.

Schwefel als Sulfit schützt vor Oxidation, bindet Acetaldehyd, das in geringen Mengen von 10 bis 30 mg/l im Wein als Gärnebenprodukt entsteht (und bei übermäßigem Weingenuss unter anderen für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich ist) und er schützt vor Bakterien und Schimmelpilzen.

Schwefel  verändert aber je nach Dosierung auch Geruch und Geschmack Weines.

Wann wird im Herstellungsprozess geschwefelt?

Heute wird der Wein an drei Stellen innerhalb des Herstellungsprozesses geschwefelt:

  • im Most- beziehungsweise Maischestadium, zum Hemmen von sauerstoffübertragenden Enzymen
  • nach Beendigung der Gärung, zur Bindung von Acetaldehyd
  • vor der Flaschenabfüllung zur Konservierung

 

Weine ohne zugefügten Schwefel

Komplett schwefelfreien Wein gibt es nicht, denn bei der alkoholischen Gärung entsteht als natürliches Nebenprodukt aus Sulfat und anderen im Traubensaft enthaltenen Schwefelverbindungen Sulfit.

Doch viele unserer Winzer kommen ohne zugefügten Schwefel im Wein aus.  Hohe Hygienestandards im Keller, gesundes Lesegut und Sorgfalt bei der Ernte sind dabei essenziell, will man auf den Zusatz von Schwefel verzichten.

Wir verteufeln den Einsatz von Schwefel in der Weinbereitung keinesfalls. Manche Jahrgänge sind extrem schwierig, wenn es beispielsweise einen massiven Peronospora-Befall gibt und der Winzer sich entscheiden muss:  Verlust der Ernte oder Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, zu denen auch Schwefel zählt. Uns ist es lieber, wenn ein Winzer etwas Schwefel zufügt, als dass der Wein schlimmstenfalls nicht genießbar ist.

Aber wenn ein Winzer es versteht, komplett ohne zugefügten Schwefel hervorragende Weine zu erzeugen, entspricht das unserem Wunsch nach möglichst reinem und naturbelassenem Wein.

 

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt? Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ungeschwefelte Weine

Warum wird Wein überhaupt geschwefelt?

Schwefel (als Schwefeldioxid, in wässriger Lösung als Schwefelsulfit, dem Salz der schwefligen Säure) wird bei der Weinbereitung zum Schutz und zur Konservierung des Weins zugegeben.

Schwefel als Sulfit schützt vor Oxidation, bindet Acetaldehyd, das in geringen Mengen von 10 bis 30 mg/l im Wein als Gärnebenprodukt entsteht (und bei übermäßigem Weingenuss unter anderen für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich ist) und er schützt vor Bakterien und Schimmelpilzen.

Schwefel  verändert aber je nach Dosierung auch Geruch und Geschmack Weines.

Wann wird im Herstellungsprozess geschwefelt?

Heute wird der Wein an drei Stellen innerhalb des Herstellungsprozesses geschwefelt:

  • im Most- beziehungsweise Maischestadium, zum Hemmen von sauerstoffübertragenden Enzymen
  • nach Beendigung der Gärung, zur Bindung von Acetaldehyd
  • vor der Flaschenabfüllung zur Konservierung

 

Weine ohne zugefügten Schwefel

Komplett schwefelfreien Wein gibt es nicht, denn bei der alkoholischen Gärung entsteht als natürliches Nebenprodukt aus Sulfat und anderen im Traubensaft enthaltenen Schwefelverbindungen Sulfit.

Doch viele unserer Winzer kommen ohne zugefügten Schwefel im Wein aus.  Hohe Hygienestandards im Keller, gesundes Lesegut und Sorgfalt bei der Ernte sind dabei essenziell, will man auf den Zusatz von Schwefel verzichten.

Wir verteufeln den Einsatz von Schwefel in der Weinbereitung keinesfalls. Manche Jahrgänge sind extrem schwierig, wenn es beispielsweise einen massiven Peronospora-Befall gibt und der Winzer sich entscheiden muss:  Verlust der Ernte oder Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, zu denen auch Schwefel zählt. Uns ist es lieber, wenn ein Winzer etwas Schwefel zufügt, als dass der Wein schlimmstenfalls nicht genießbar ist.

Aber wenn ein Winzer es versteht, komplett ohne zugefügten Schwefel hervorragende Weine zu erzeugen, entspricht das unserem Wunsch nach möglichst reinem und naturbelassenem Wein.

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Seite 1 von 6 1
NEU
VI Ancestral Avior
VI Ancestral Avior

Avior

rot, Mallorca, 2018

Genau diesen VI Ancestral von Cati Ribot hatte Holger probiert, als er 2019 Eloi Cedo auf Mallorca besucht hatte, um den neuen Paquita zu probieren. Catis Familie hat ein kleines Weingut, dass schon seit einer ganzen Weile biodynamisch...

17,90 €
0,75 Liter (23,87 € / 1 Liter)
NEU
Nieva York PétNat
Nieva York PétNat

MicroBioWines

weiß, Kastilien-Léon, 2019

Ismaels Nieva York ist Rock-n'-Roll in der Flasche. Dicht, aber sexy – und gerade dreckig genug, um richtig Spaß zu machen. Grüne Mango, Banane, Hefe und Zitronenschale. Hier findet Ihr mehr Informationen über Ismael Gozalo und Micro Bio...

20,50 €
0,75 Liter (27,33 € / 1 Liter)
NEU
Riesling natur
Riesling natur

Weingut Schmitt

weiß, Rheinhessen, 2018

Bei einer Blindprobe bei Billy Wagner hat uns dieser Riesling an die Naturweinklassiker von Sebastien Riffault erinnert. Chapeau, Bianka & Daniel! Mit eurem ersten Naturwein ist euch ein wahrlich großer Wurf gelungen. Über das Etikett...

14,50 €
0,75 Liter (19,33 € / 1 Liter)
NEU
Erdreich
Erdreich

Weingut Schmitt

orange, Rheinhessen, 2018

Seit dem ersten Jahrgang 2014 ist ihr Erdreich eine Referenzgröße für Deutschen Orange-Wein. Erdreich ist eine Komposition aus Bacchus, gelbem Muskateller, Weißburgunder & Sylvaner. Die vier Rebsorten wurden nach der Handlese ohne Stiele...

25,00 €
0,75 Liter (33,33 € / 1 Liter)
NEU
Correcaminos Rosé
Correcaminos Rosé

MicroBioWines

rosé, Kastilien-Léon, 2019

Der Correcaminos ist ein Natur-Rosé der besten Sorte: frisch, trinkig und trotzdem komplex. Statt als Beiprodukt der Rotwein-Herstellung auf die Schnelle noch einen Rosé abzufüllen, vinifiziert Ismael seine Tempranillo Trauben ganz...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
NEU
Correcaminos
Correcaminos

MicroBioWines

weiß, Kastilien-Léon, 2019

Es gibt zwei Geschichten, wie der Correcaminos zu seinem Namen gekommen ist. Die erste handelt von einem Hund: jeden Tag ist Ismael im Morgengrauen mit seinem Jeep raus in die Weinberge gefahren. Und jeden Tag hat an der gleichen...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
NEU
Wein & Linseneintopf (vegetarisch)
Wein & Linseneintopf (vegetarisch)

Jean-Christophe Garnier, Weingut Stefan Vetter

rot, weiß

Not macht erfinderisch! – es ist wirklich großartig, wie kreativ die Gastronomie deutschlandweit auf die Krise reagiert hat. #kochenfürhelden ist ein Beispiel dafür. Aber viele Läden haben ihre ganz eigenen Konzepte entwickelt, wie sie...

45,50 €
1 Stück
NEU
Wein & Wildgulasch
Wein & Wildgulasch

Domaine de Sulauze, Julia Casado

rosé, rot

Not macht erfinderisch! – es ist wirklich großartig, wie kreativ die Gastronomie deutschlandweit auf die Krise reagiert hat. #kochenfürhelden ist ein Beispiel dafür. Aber viele Läden haben ihre ganz eigenen Konzepte entwickelt, wie sie...

48,50 €
1 Stück
NEU
Care Paquet
Care Paquet

Celler Escoda Sanahuja, MicroBioWines, Sistema Vinari

rot, weiß

Viva la Resistencia! Wir haben für Euch ein kleines Care-Paket mit ein paar der legendärsten Avantgardisten der spanischen Naturwein-Szene geschnürt. Angefangen mit Eloi Cedos mallorquinischem Kultwein Cható Paquita (zu dem es in...

128,03 €
4,5 Liter (28,45 € / 1 Liter)
NEU
Rack
Rack

MicroBioWines

orange, weiß, Kastilien-Léon, 2019

RACK bedeutet "raro con cojones"; ein Wein, von dem nur ein paar Hundert Flaschen hergestellt werden, und der ungezähmte Power hat. Der natürliche Most aus Trauben von uralten Verdejo-Rebstöcken (weit über 100 Jahre alt) wurde sehr trüb...

22,90 €
0,75 Liter (30,53 € / 1 Liter)
NEU
Raisins gaulois
Raisins gaulois

Domaine Marcel Lapierre

rot, Beaujolais, 2019

Lapierre's Eintiegs-Beaujo. Ein Vin de Soif wie er im Buche steh: ein Hydrant in Flaschenform . Nicht wundern, die "gallischen Trauben" werden mit etwas Gärkohlensäure abgefüllt, was dem Wein noch etwas mehr Frische verpasst. Hier findet...

11,50 €
0,75 Liter (15,33 € / 1 Liter)
NEU
La Llopetera
La Llopetera

Celler Escoda Sanahuja

rot, Conca de Barberà, 2018

Was für ein Pinot Noir! La Llopetera ist ein Wein in ganz eigenständiger Geschmacksklasse. Joan Ramon Escoda versucht mit diesem Pinot Noir keinem Rebsortentypus nachzueifern. Er lässt die Reben ganz so, wie sie in dieser kargen Gegend...

21,50 €
0,75 Liter (28,67 € / 1 Liter)