Alain und Agnès Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sie... mehr
"Majas rouge 2015"

Alain und Agnès Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sie sind sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen.

Fans von Matassa können mit Weinen der Domaine Majas zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: sie schonen ihren Geldbeutel und trinken Weine, die in Zusammenarbeit mit Tom Lubbe entstanden sind.

Majas rouge ist in dieser Preisklasse einer der elegantesten Rotweine aus dem Languedoc-Roussillon, die wir kennen.

Die Nasen betören dunkle Früchte, würzige Garrique-Noten und eine leichte Rauchigkeit. Am Gaumen wunderbar saftig und frisch, mit fein ausbalancierten Tanninen und dezenter Kräuterwürze.

Wir haben es oft genug selbst getestet: er ist ein sehr animierender Wein mit großem Trinkfluss.

Alexandras Sommelière-Empfehlung: Iberischer Rohschinken, Tostadas & Tomatenpüree


 

Mehr zu Agnès und Alain Carrere

Wieder einmal sind wir im Roussillon fündig geworden. Alain und Agnes Carrère zeigen, was einfache Landweine im besten Sinne verkörpern sollten: sehr geradlinig, ohne viel Schnickschnack, moderat im Alkohol, einfach und direkt – unkomplizierte und extrem animierende Tropfen.

Dabei war es einige Zeit überhaupt nicht gut um das Weingut bestellt. Anfang der 90er-Jahre gründeten Alain und Agnes Carrère ihre Domaine de Majas, um sich von den im Roussillon üblichen Genossenschaften zu lösen. Diese Unabhängigkeit war jedoch viel schwerer als gedacht. Als sie von einer großen Supermarktkette das Angebot bekamen, ihre Weine massenkompatibel in großer Menge abzugeben, klang das zunächst sehr verführerisch.

Es entpuppte sich aber als Schnellstraße Richtung Bankrott, zudem war diese Art des Weinmachens für die beiden auch nicht wirklich befriedigend.

Alain und Agnès zogen die Notbremse, holten Tom Lubbe (Domaine Matassa) als Berater und Teilhaber ins Boot und stellten auf biologischen Anbau um. Seit 2011 sind sie ECOCERT-zertifiziert.

Seitdem heißt es: keine zugesetzten Hefen, keine Manipulation, nur wenig Schwefel. Wir sagen: „Glückwunsch zu dieser Entscheidung!“ – und packen uns gleich ein paar Majas-Weine ins Picknick-Körbchen.

Agnès und Alain bewirtschaften heute 30 Hektar Weinberge an den Ausläufern der Pyrenäen. Ihre Reben wachsen auf 400 m über N.N. auf kalkhaltigem Ton- und Schieferböden.   

 

Anschrift Hersteller: Domaine de Majas, Agnès et Alain Carrere, 21 Rue de la Bartasse, FR-66220 Caudiès de Fenouillèdes
Jahrgang: 2015
Weingut: Domaine de Majas
Farbe: rot
Land: Frankreich
Region: Roussillon
Rebsorte: Carignan, Grenache noir
Trinktemperatur : 16-18 °C
karaffieren: nein
Anbau: biologisch
Vergärung: wilde Hefen (spontan)
Ausbau: Steingut
Alkohol: 13 Vol. %
Boden: kalkhaltiger Ton
Rebstöcke Alter: 10-20 Jahre, 100-120 Jahre
Verschlussart: Korken
Zertifikate: ecocert
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Majas rouge 2015"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen