Bestellen Sie für weitere 1,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf versandkostenfrei!
Als Carsten das Weingut im Herzen Ingelheims von seinem Vater übernahm, stand für ihn schon... mehr
"Spätburgunder Assmannshausen La Premiere"

Als Carsten das Weingut im Herzen Ingelheims von seinem Vater übernahm, stand für ihn schon fest, dass er sich auch nach Lagen im Assmannshäuser Höllenberg umschauen wollte, der unweit auf der anderen Seite des Rheins liegt. Das hatte verschiedene Gründe: zum einen ist der Höllenberg historisch eine der berühmtesten Lagen für Spätburgunder in Deutschland – und das nicht ohne Grund! Das Potenzial hier ist unfassbar, und es wird beiweitem nicht ausgeschöpft, findet Carsten. Zum anderen hat ihn die Arbeit mit unterschiedlichen Bodentypen und Expositionen gereizt: während die Kalkböden Ingelheims sanft nach Norden hin abfallen, strotz der Assmannshäuser Höllenberg von Schiefer-Steillagen, die nach Süden und Westen blicken. Dazu hat er hier ein paar alte französische Stöcke gefunden: für einen pinotphilen Winzer wie Carsten ein Traum. La Premiere war, der Name ist Programm, der allererste Wein, den er damals in Assmannshausen gemacht hat.

Carstens Spätburgunder Assmannshausen -La Premiere- ist wirklich spannend: uns hat er im ersten Moment beinahe an Nebbiolo aus Barbaresco erinnert: die Tannine sind präsent, aber unglaublich fein; die Aromen sind erst erstaunlich ätherisch, dahinter spielt dann eine zarte, helle Frucht. Schwarzer Tee, Kiefern, Johannisbeeren und helle Kirschen; die Struktur ist fest, beinahe karg, aber elegant und mit extremer Spannung. Wenn ihr die Flasche jetzt schon aufzieht, gebt dem Wein vorher auf jeden Fall ausreichend Luft – oder trinkt ihn über mehrere Tage und beobachtet, wie er sich entwickelt; im besten Fall legt ihr ihn aber noch ein paar Jahre zur Seite.

Als wir das erste mal die Weißweine von Carsten Saalwächter pobiert haben und in diversen Begeisterungstänzen ausgebrochen sind – das Beweismaterial ist mittlerweile vernichtet –, hatte uns Winzerkollege Konrad Buddrus schon vorgewarnt: "Carstens Stärke ist ja eigentlich Pinot...!"

Hier findet Ihr mehr Informationen über Carsten Saalwächter.

Jahrgang: 2018
Anschrift Hersteller: Weingut Paul Christian Saalwächter, Binger Straße 18, 55218 Ingelheim am Rhein
Weingut: P. Chr. Saalwächter
Farbe: rot
Land: Deutschland
Region: Rheingau
Rebsorte: Spätburgunder
Trinktemperatur : 16-18 °C
karaffieren: ja
Besonderheit: nicht filtriert
Vergärung: wilde Hefen (spontan)
Ausbau: Burgunderfass
Alkohol: 12,5 Vol. %
Boden: Grauer Schiefer, Quarzit, Roter Schiefer
Verschlussart: Korken
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Spätburgunder Assmannshausen La Premiere"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen