Rotwein

Rotwein58bff3e44b1e1

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die Farbe kommt also aus den Beerenschalen. Würde man die blauen Trauben einfach pressen und anschließend nur den Saft vergären, würde man Weißwein erhalten.

Die Farbe des Rotweins entsteht durch das Vergären auf der Traubenmaische, das heißt, der Most wird mit den Beerenschalen, Fruchtfleisch und Kernen vergoren. Der Alkohol, der bei der Gärung entsteht, löst die roten Pigmente aus der Schale und gibt sie nach und nach an den ursprünglich weißen Traubensaft ab.

Es gibt dickschalige rote Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Carignan, die eine besonders dunkle Farbe und viele Gerbstoffe abgeben. Dünnschalige Rebsorten wie Pinot Noir, Grenache oder Sangiovese geben weniger Farbe und deshalb auch weniger Gerbstoffe an den Wein ab.

Je länger die Maischegärung dauert, desto mehr Farbstoffe und Tannine gehen in den Wein über. Dabei gilt es für den Winzer auszuloten, dass das perfekte Verhältnis zwischen Farbe und Gerbstoffen erreicht ist.

Da die aufsteigenden Gärungsgase die Beerenschalen an die Oberfläche steigen lassen (der so genannte „Tresterhut“), muss die Maische in regelmäßigen Abständen wieder mit dem Most in Berührung gebracht werden. Das kann über die klassische Pigeage per Hand erfolgen (der Tresterhut wird in offenen Gärbottichen mit großen hölzernen Rührlöffeln untergetaucht) oder durch ein automatisches Überschwallverfahren („Remontage“), bei dem ein Teil des Weins aus dem geschlossenen Tank abgezogen und von oben wieder zugefügt wird.

Eine besondere Form der Rotweinbereitung ist die Macération carbonique. Bei der Kohlendioxid-Gärung werden die Trauben möglichst unverletzt in einen mit Kohlendioxid gefüllten Gärbehälter gegeben, wo sie interzellular vergären. Während der einsetzenden Gärung entwickelt sich in den Zellen CO2, die Beeren platzen auf und geben Farbstoff aus den Schalen frei. Die Farbextraktion ist nicht so intensiv wie bei der Maischegärung, aber die so erzeugten Weine zeichnen sich durch eine Frische und Fruchtigkeit aus, die Sie sicher von Beaujolais-Weinen kennen.

 

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rotwein

Rotwein58bff3e44b1e1

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die Farbe kommt also aus den Beerenschalen. Würde man die blauen Trauben einfach pressen und anschließend nur den Saft vergären, würde man Weißwein erhalten.

Die Farbe des Rotweins entsteht durch das Vergären auf der Traubenmaische, das heißt, der Most wird mit den Beerenschalen, Fruchtfleisch und Kernen vergoren. Der Alkohol, der bei der Gärung entsteht, löst die roten Pigmente aus der Schale und gibt sie nach und nach an den ursprünglich weißen Traubensaft ab.

Es gibt dickschalige rote Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Carignan, die eine besonders dunkle Farbe und viele Gerbstoffe abgeben. Dünnschalige Rebsorten wie Pinot Noir, Grenache oder Sangiovese geben weniger Farbe und deshalb auch weniger Gerbstoffe an den Wein ab.

Je länger die Maischegärung dauert, desto mehr Farbstoffe und Tannine gehen in den Wein über. Dabei gilt es für den Winzer auszuloten, dass das perfekte Verhältnis zwischen Farbe und Gerbstoffen erreicht ist.

Da die aufsteigenden Gärungsgase die Beerenschalen an die Oberfläche steigen lassen (der so genannte „Tresterhut“), muss die Maische in regelmäßigen Abständen wieder mit dem Most in Berührung gebracht werden. Das kann über die klassische Pigeage per Hand erfolgen (der Tresterhut wird in offenen Gärbottichen mit großen hölzernen Rührlöffeln untergetaucht) oder durch ein automatisches Überschwallverfahren („Remontage“), bei dem ein Teil des Weins aus dem geschlossenen Tank abgezogen und von oben wieder zugefügt wird.

Eine besondere Form der Rotweinbereitung ist die Macération carbonique. Bei der Kohlendioxid-Gärung werden die Trauben möglichst unverletzt in einen mit Kohlendioxid gefüllten Gärbehälter gegeben, wo sie interzellular vergären. Während der einsetzenden Gärung entwickelt sich in den Zellen CO2, die Beeren platzen auf und geben Farbstoff aus den Schalen frei. Die Farbextraktion ist nicht so intensiv wie bei der Maischegärung, aber die so erzeugten Weine zeichnen sich durch eine Frische und Fruchtigkeit aus, die Sie sicher von Beaujolais-Weinen kennen.

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Seite 1 von 4 1
NEU
Cette main légèrement serrée m'a laissé perplexe
Cette main légèrement serrée m'a laissé perplexe

Anders Frederik Steen

rot, Ardèche, 2017

Anders... jedes Jahr überlegt er sich etwas Neues. Er probiert die Trauben und lässt sich inspirieren, was er diesmal aus ihnen machen will. Das macht seine Arbeit kreativ, spannend und vielfältig. Es gibt kein Schema F. Jedes Jahr...

19,50 €
0,75 Liter (26,00 € / 1 Liter)
NEU
A dos Tiempos
A dos Tiempos

Bodegas Maestro Tejero

rot, Kastilien-Léon, 2018

Tinto fino. Garnacha. 5.000 Flaschen. Trinkfluss hoch 2. A dos tiempos ist der beste Vertreter hochwertiger, handwerklich gearbeiteter Tischweine aus Spanien. Er duftet balsamisch nach eingelegten Beeren und mediterraner Kräuterwiese und...

13,50 €
0,75 Liter (18,00 € / 1 Liter)
NEU
Chianti Classico, San Giusto a Rentennano, Toskana
Chianti Classico

San Giusto a Rentennano

rot, Toskana, 2017

Wenn Chianti, dann so! Die Geschwister Martini di Cigala produzieren auf ihrem Weingut San Giusto a Rentennano in der Nähe von Gaiole einen der besten Chianti Classico der Region. Ihre Weine verkörpern einen Stil, der toskanische...

16,50 €
0,75 Liter (22,00 € / 1 Liter)
NEU
Le Caillou
Le Caillou

rot, Rhône, 2018

Der Einstieg in die Welt der eleganten Weine von Clos du Caillou. Die Trauben (85% Grenache, 10% Syrah, 5% Mourvedre) wurden Ende September handgelesen, entrappt und in Betontanks für eine Dauer von 21 Tagen kaltmazeriert. Nach der...

12,50 €
0,75 Liter (16,67 € / 1 Liter)
NEU
Spätburgunder trocken, Holger Koch
Spätburgunder trocken

Weingut Holger Koch

rot, Baden, 2018

Beim nächsten Urlaub im Burgund dürfen Sie gerne versuchen, einen Pinot Noir in der um-die-10-Euro- Preisklasse zu finden, der diesem Einstiegs-Spätburgunder von Holger Koch das Wasser reichen kann. Sie werden ihn nicht finden. Kochs...

11,50 €
0,75 Liter (15,33 € / 1 Liter)
NEU
Voyage Voyage
Voyage Voyage

Weingut Jürgen Leiner

rot, Pfalz, 2018

Bam!! Voyage, voyage, dans tout le royaume. Wir waren überglücklich, als wir endlich unsere Projektweine mit Sven Leiner in der Hand hielten. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit Sven. Wir lieben seine Weine. Und es gibt mit Sicherheit...

15,90 €
0,75 Liter (21,20 € / 1 Liter)
Nas del Gegant
Nas del Gegant

Celler Escoda Sanahuja

rot, Conca de Barberà, 2018

Das Häschen auf dem Label ist fast ein wenig irreführend. Nas del Gegant ist eine kühne Mischung aus Cabernet Franc, Carinena, Garnacha und Merlot, die beerig-fruchtige Aromen mit der glutvollen Würze eines mediterranen Kräutergartens...

15,50 €
0,75 Liter (20,67 € / 1 Liter)
Cabernet Franc
Cabernet Franc

Domaine Mosse

rot, Loire, 2016

Ein echtes Kraftpaket! Nach vielen abweisenden Anjou-Rotweinen ist das die Entdeckung, nach der wir lange suchen mussten. Dieser Cabernet Franc ist der perfekte Ausdruck dessen, was Rotwein von der Loire sein kann und wie wir uns so...

17,90 €
0,75 Liter (23,87 € / 1 Liter)
Zweigelt Basis
Zweigelt Basis

Weingut Matthias Warnung

rot, Kamptal, 2016

Zweigelt mit Zug! Alle Achtung, Herr Warnung. Was da als Basis bezeichnet wird, ist alles andere als schlicht. Kühl und elegant ist der 15er, mit animierender Säure und beinahe bedenklichem Trinkfluss. Bei gerade einmal 11,5...

13,75 €
0,75 Liter (18,33 € / 1 Liter)
la pause, Laurent Saillard
La Pause

Laurent Saillard

rot, Loire, 2018

Wir dürfen mit stolzgeschwellter Brust sagen, dass wir einige der aufregendsten Gamays im Sortiment haben, die es gibt. Dieser kühle Vertreter stammt aus einer 1 ha großen Parzelle direkt am Waldrand um Pouillé, die Reben wurden 1978...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
Chapelle rouge
Chapelle rouge

Domaine de Sulauze

rot, Provence, 2017

Normalerweise spielt Cinsault in südfranzösischen Roten nur eine untergeordete Rolle. Die dünnhäutige, aromatische Rebsorte findet sich zum Beispiel zu kleinem Teil in Corbières oder Minervois oder in den allgegenwärtigen Rosés der...

20,50 €
0,75 Liter (27,33 € / 1 Liter)
Charbonnières
Charbonnières

Domaine de Sulauze

rot, Provence, 2018

Eigentlich sagt man ja alten Rebstöcken besonders hochwertige Trauben nach. Weniger Ertrag, mehr Konzentration, so lautet etwas vereinfacht die Rechnung. Ausnahmen bestätigen aber nunmal bekanntlich die Regel. Anstatt einem vielleicht...

15,90 €
0,75 Liter (21,20 € / 1 Liter)