Rotwein

Rotwein58bff3e44b1e1

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die Farbe kommt also aus den Beerenschalen. Würde man die blauen Trauben einfach pressen und anschließend nur den Saft vergären, würde man Weißwein erhalten.

Die Farbe des Rotweins entsteht durch das Vergären auf der Traubenmaische, das heißt, der Most wird mit den Beerenschalen, Fruchtfleisch und Kernen vergoren. Der Alkohol, der bei der Gärung entsteht, löst die roten Pigmente aus der Schale und gibt sie nach und nach an den ursprünglich weißen Traubensaft ab.

Es gibt dickschalige rote Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Carignan, die eine besonders dunkle Farbe und viele Gerbstoffe abgeben. Dünnschalige Rebsorten wie Pinot Noir, Grenache oder Sangiovese geben weniger Farbe und deshalb auch weniger Gerbstoffe an den Wein ab.

Je länger die Maischegärung dauert, desto mehr Farbstoffe und Tannine gehen in den Wein über. Dabei gilt es für den Winzer auszuloten, dass das perfekte Verhältnis zwischen Farbe und Gerbstoffen erreicht ist.

Da die aufsteigenden Gärungsgase die Beerenschalen an die Oberfläche steigen lassen (der so genannte „Tresterhut“), muss die Maische in regelmäßigen Abständen wieder mit dem Most in Berührung gebracht werden. Das kann über die klassische Pigeage per Hand erfolgen (der Tresterhut wird in offenen Gärbottichen mit großen hölzernen Rührlöffeln untergetaucht) oder durch ein automatisches Überschwallverfahren („Remontage“), bei dem ein Teil des Weins aus dem geschlossenen Tank abgezogen und von oben wieder zugefügt wird.

Eine besondere Form der Rotweinbereitung ist die Macération carbonique. Bei der Kohlendioxid-Gärung werden die Trauben möglichst unverletzt in einen mit Kohlendioxid gefüllten Gärbehälter gegeben, wo sie interzellular vergären. Während der einsetzenden Gärung entwickelt sich in den Zellen CO2, die Beeren platzen auf und geben Farbstoff aus den Schalen frei. Die Farbextraktion ist nicht so intensiv wie bei der Maischegärung, aber die so erzeugten Weine zeichnen sich durch eine Frische und Fruchtigkeit aus, die Sie sicher von Beaujolais-Weinen kennen.

 

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rotwein

Rotwein58bff3e44b1e1

Haben Sie schon einmal eine Beere von blauen Tafeltrauben aufgeschnitten? Dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass das Fruchtfleisch genauso hell ist wie das der weißen Tafeltrauben. Die Farbe kommt also aus den Beerenschalen. Würde man die blauen Trauben einfach pressen und anschließend nur den Saft vergären, würde man Weißwein erhalten.

Die Farbe des Rotweins entsteht durch das Vergären auf der Traubenmaische, das heißt, der Most wird mit den Beerenschalen, Fruchtfleisch und Kernen vergoren. Der Alkohol, der bei der Gärung entsteht, löst die roten Pigmente aus der Schale und gibt sie nach und nach an den ursprünglich weißen Traubensaft ab.

Es gibt dickschalige rote Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Carignan, die eine besonders dunkle Farbe und viele Gerbstoffe abgeben. Dünnschalige Rebsorten wie Pinot Noir, Grenache oder Sangiovese geben weniger Farbe und deshalb auch weniger Gerbstoffe an den Wein ab.

Je länger die Maischegärung dauert, desto mehr Farbstoffe und Tannine gehen in den Wein über. Dabei gilt es für den Winzer auszuloten, dass das perfekte Verhältnis zwischen Farbe und Gerbstoffen erreicht ist.

Da die aufsteigenden Gärungsgase die Beerenschalen an die Oberfläche steigen lassen (der so genannte „Tresterhut“), muss die Maische in regelmäßigen Abständen wieder mit dem Most in Berührung gebracht werden. Das kann über die klassische Pigeage per Hand erfolgen (der Tresterhut wird in offenen Gärbottichen mit großen hölzernen Rührlöffeln untergetaucht) oder durch ein automatisches Überschwallverfahren („Remontage“), bei dem ein Teil des Weins aus dem geschlossenen Tank abgezogen und von oben wieder zugefügt wird.

Eine besondere Form der Rotweinbereitung ist die Macération carbonique. Bei der Kohlendioxid-Gärung werden die Trauben möglichst unverletzt in einen mit Kohlendioxid gefüllten Gärbehälter gegeben, wo sie interzellular vergären. Während der einsetzenden Gärung entwickelt sich in den Zellen CO2, die Beeren platzen auf und geben Farbstoff aus den Schalen frei. Die Farbextraktion ist nicht so intensiv wie bei der Maischegärung, aber die so erzeugten Weine zeichnen sich durch eine Frische und Fruchtigkeit aus, die Sie sicher von Beaujolais-Weinen kennen.

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Seite 1 von 5 1
NEU
Grignolino "Ronco Matto"
Grignolino "Ronco Matto"

Azienda Agricola Vittorio Bera & Figli

rot, Piemont, 2018

Ich bin ein Fan von Außenseitern. Ich gebe es zu. Und wenn es um Rebsorten geht, steht der Grignolino vielleicht ganz unten in der Nahrungskette. Warum? Zunächst einmal ist er eine Qual für die Winzerin. Er will eine besonders schöne...

18,50 €
0,75 Liter (24,67 € / 1 Liter)
NEU
De l'Aube à l'Aube
De l'Aube à l'Aube

Domaine Les Fauvettes

rot, Burgund, 2017

Pinot Noir ist im Mâconnais noch eine echte Seltenheit. Probiert man Weine wie den De l'Aube à l'Aube von Maryse Chatelin fragt man sich, warum! Die Trauben stammen aus einer winzigen Parzelle bei Uchizy, wo Maryse vor einigen Jahren...

38,50 €
0,75 Liter (51,33 € / 1 Liter)
NEU
Firefighter
Firefighter

Weingut Hubert Lay

rot, Baden, 2016

2005 . Hubert Lay steht inmitten einer Parade auf der 5th Avenue. Die New Yorker haben ihn und ein paar andere eingeladen, dabei zu sein. In Uniform, versteht sich. Die freiwillige Feuerwehr von Ihringen eingereiht beim New Yorker Fire...

16,50 €
0,75 Liter (22,00 € / 1 Liter)
Pinot Noir
Pinot Noir

Weingut roterfaden

rot, Württemberg, 2018

Eigentlich sind Olympia und Hannes ja auf Lemberger spezialisiert. Nur ein paar Pinotreben wachsen auf eher ebenen Muschelkalkböden im württembergischen Vaihingen an der Enz. Umso erstaunlicher, was die zwei aus den Trauben rausholen!...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
Lemberger
Lemberger

Weingut roterfaden

rot, Württemberg, 2018

Verdammte Axt! Wenn man Lemberger und Württemberg hört, dann erwartet man definitiv nicht DAS: Kühle, Eleganz, Struktur, feines Tannin, aromatisch voll saftiger roter Johannisbeeren und junger Kirschen - und das beim Einstiegswein. Die...

15,90 €
0,75 Liter (21,20 € / 1 Liter)
Pinot Noir "La Cabane"
Pinot Noir "La Cabane"

Les Dolomies

rot, Jura, 2018

La Cabane ist die pure Essenz des Pinot Noir-Kosmos . Diese fruchtig-herbe Schönheit duftet nach kleinen Kirschen, Maulbeeren und würzigen Kräutern. In diesem Wein findet alles Kühle und Kristalline Ausdruck. Messerscharf geschnitten,...

24,50 €
0,75 Liter (32,67 € / 1 Liter)
Spätburgunder Vulkan
Spätburgunder Vulkan

Weingut Wasenhaus

rot, Baden, 2017

Baden in Burgund. Burgund auf Badisch... wer die Spätburgunder von Christoph Wolber und Alexander Götze probiert hat, versteht warum man um den zugegebenermaßen überstrapazierten Vergleich mit der Referenzregion für Pinot Noir leider...

35,00 €
0,75 Liter (46,67 € / 1 Liter)
Morgon, Marcel Lapierre
Morgon

Domaine Marcel Lapierre

rot, Beaujolais, 2018

Ein echtes Trinkvergnügen. Während die meisten Beaujolais recht belanglos sind, steht die AOC Morgon als eine der 10 Crus im Beaujolais für tiefgründige, langlebige Weine, die sich durchaus mit dem großen Bruder Pinot Noir messen können....

21,90 €
0,75 Liter (29,20 € / 1 Liter)
Cuvée Marcel Lapierre MMXVIII
Cuvée Marcel Lapierre MMXVIII

Domaine Marcel Lapierre

rot, Beaujolais, 2018

Nur in den besten Jahren füllte Marcel Lapierre seine persönliche Cuvée ab. Sein Sohn Mathieu hat diese Tradition fortgesetzt und den Namen seines Vaters in großen Lettern auf dem Etikett belassen. Zuletzt hat es die Cuvée Marcel...

32,00 €
0,75 Liter (42,67 € / 1 Liter)
Bedeau Rouge
Bedeau Rouge

Domaine Chassorney

rot, Burgund, 2017

Dieser Burgunder ist pures Understatement. Schon Frederics Einstiegs-Pinot Noir ist ein echter Cossard. Die Aromen nie platt und überbordend, sondern sehr schlank und von großer Noblesse. Relativ hell in der Farbe und mit frischer Säure...

32,50 €
0,75 Liter (43,33 € / 1 Liter)
Cette main légèrement serrée m'a laissé perplexe
Cette main légèrement serrée m'a laissé perplexe

Anders Frederik Steen

rot, Ardèche, 2017

Anders... jedes Jahr überlegt er sich etwas Neues. Er probiert die Trauben und lässt sich inspirieren, was er diesmal aus ihnen machen will. Das macht seine Arbeit kreativ, spannend und vielfältig. Es gibt kein Schema F. Jedes Jahr...

19,50 €
0,75 Liter (26,00 € / 1 Liter)
A dos Tiempos
A dos Tiempos

Bodegas Maestro Tejero

rot, Kastilien-Léon, 2018

Tinto fino. Garnacha. 5.000 Flaschen. Trinkfluss hoch 2. A dos tiempos ist der beste Vertreter hochwertiger, handwerklich gearbeiteter Tischweine aus Spanien. Er duftet balsamisch nach eingelegten Beeren und mediterraner Kräuterwiese und...

13,50 €
0,75 Liter (18,00 € / 1 Liter)