Biodynamische Weine

Was bedeutet Biodynamie eigentlich?

Biodynamie übertrifft die Anforderungen an Bio-Weinbau deutlich. Es geht nicht  nur um den Verzicht auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel, es ist vielmehr die Vorstellung eines landwirtschaftlichen Betriebs als eigenständigen Organismus. Es geht um ganzheitliches Denken und Handeln. In der Biodynamie spielen nicht nur die Jahreszeiten eine wichtige Rolle, sondern auch die Mondphasen bis zu den Tageszeiten, die für bestimmte Anwendungen und Maßnahmen besser oder schlechter geeignet sind.

Zudem ist der Einsatz von biodynamischen Präparaten erforderlich. Hornmist soll beispielsweise das  Bodenleben beleben. Dafür wird Kuhdung in einem Kuhhorn im Herbst in den Boden eingegraben. Diese Präparat-Füllung wird dann dynamisiert, das heißt, sie wird in Wasser rhythmisch verrührt und im Frühjahr als Spritzpräparat in feinen Tröpfchen auf den Weinberg gesprüht.

Ein weiteres typisches Präparat ist Hornkiesel zur Verbesserung der Pflanzenqualität. Dafür wird pulverisiertes Quarz in ein Kuhhorn gefüllt und von Frühjahr bis Herbst im Boden eingegraben, damit es die kosmischen Kräfte speichert. Im Herbst ausgegraben, wird der feine Hornkiesel dynamisiert und auf den Weinberg gesprüht, wo er den Lichtimpuls aufgreifen soll und so eine ausgewogene Reifeentwicklung unterstützt.

Für den lebendigen Dünger des Weinbergs und seiner Reben sorgt Kompost in Verbindung mit Kräuter-Präparaten aus Schafgarbe, Kamille, Brennnessel, Eichenrinde, Löwenzahn und Baldrian.

Die Resultate biodynamischen Weinbaus kann man schwer messen und mit Daten untermauern. Wir können nur selbst schmecken, dass biodynamische Weine die besseren Weine sind. Das liegt sicherlich auch an der bedachten und respektvollen Arbeit der Winzer gegenüber ihren Reben.

Peter Jakob Kühn, ein Vorreiter des biodynamischen Weinbaus in Deutschland, bringt das Prinzip aus seiner persönlichen Sicht auf den Punkt: „Die Biodynamie hat vor allem auch uns verändert und uns Sensibilität und Einfühlungsvermögen zurückgebracht. Wir haben heute eine wirkliche Beziehung zu den Lebewesen in unseren Wingerten, weil wir sie besser verstehen und um die Rolle wissen, die sie im Ökosystem spielen. Wir treffen heute nicht mehr einfach auf Unkraut, Schädlinge und Krankheiten, sondern auf ein in sich sinnvolles System aus Ursachen und Wirkungen, das wir nur besser begreifen müssen und durch unsere kultivierenden und ausgleichenden Kräfte behutsam aber wirkungsvoll beeinflussen können. Dieser veränderte Blick auf die Dinge und vor allem auch die veränderten Früchte unserer Arbeit machen uns heute zutiefst glücklich und dankbar.“  (http://www.weingutpjkuehn.de/biodynamie-wingert/)

Was bedeutet Biodynamie eigentlich? Biodynamie übertrifft die Anforderungen an Bio-Weinbau deutlich. Es geht nicht  nur um den Verzicht auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Biodynamische Weine

Was bedeutet Biodynamie eigentlich?

Biodynamie übertrifft die Anforderungen an Bio-Weinbau deutlich. Es geht nicht  nur um den Verzicht auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel, es ist vielmehr die Vorstellung eines landwirtschaftlichen Betriebs als eigenständigen Organismus. Es geht um ganzheitliches Denken und Handeln. In der Biodynamie spielen nicht nur die Jahreszeiten eine wichtige Rolle, sondern auch die Mondphasen bis zu den Tageszeiten, die für bestimmte Anwendungen und Maßnahmen besser oder schlechter geeignet sind.

Zudem ist der Einsatz von biodynamischen Präparaten erforderlich. Hornmist soll beispielsweise das  Bodenleben beleben. Dafür wird Kuhdung in einem Kuhhorn im Herbst in den Boden eingegraben. Diese Präparat-Füllung wird dann dynamisiert, das heißt, sie wird in Wasser rhythmisch verrührt und im Frühjahr als Spritzpräparat in feinen Tröpfchen auf den Weinberg gesprüht.

Ein weiteres typisches Präparat ist Hornkiesel zur Verbesserung der Pflanzenqualität. Dafür wird pulverisiertes Quarz in ein Kuhhorn gefüllt und von Frühjahr bis Herbst im Boden eingegraben, damit es die kosmischen Kräfte speichert. Im Herbst ausgegraben, wird der feine Hornkiesel dynamisiert und auf den Weinberg gesprüht, wo er den Lichtimpuls aufgreifen soll und so eine ausgewogene Reifeentwicklung unterstützt.

Für den lebendigen Dünger des Weinbergs und seiner Reben sorgt Kompost in Verbindung mit Kräuter-Präparaten aus Schafgarbe, Kamille, Brennnessel, Eichenrinde, Löwenzahn und Baldrian.

Die Resultate biodynamischen Weinbaus kann man schwer messen und mit Daten untermauern. Wir können nur selbst schmecken, dass biodynamische Weine die besseren Weine sind. Das liegt sicherlich auch an der bedachten und respektvollen Arbeit der Winzer gegenüber ihren Reben.

Peter Jakob Kühn, ein Vorreiter des biodynamischen Weinbaus in Deutschland, bringt das Prinzip aus seiner persönlichen Sicht auf den Punkt: „Die Biodynamie hat vor allem auch uns verändert und uns Sensibilität und Einfühlungsvermögen zurückgebracht. Wir haben heute eine wirkliche Beziehung zu den Lebewesen in unseren Wingerten, weil wir sie besser verstehen und um die Rolle wissen, die sie im Ökosystem spielen. Wir treffen heute nicht mehr einfach auf Unkraut, Schädlinge und Krankheiten, sondern auf ein in sich sinnvolles System aus Ursachen und Wirkungen, das wir nur besser begreifen müssen und durch unsere kultivierenden und ausgleichenden Kräfte behutsam aber wirkungsvoll beeinflussen können. Dieser veränderte Blick auf die Dinge und vor allem auch die veränderten Früchte unserer Arbeit machen uns heute zutiefst glücklich und dankbar.“  (http://www.weingutpjkuehn.de/biodynamie-wingert/)

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 9 1
NEU
Jakot
Jakot

Azienda Agricola Franco Terpin

orange, Friaul, 2015

Die Rebsorte Jakot ist den meisten, wenn überhaupt, wahrscheinlich unter einem anderen Namen bekannt: Friulano, der ehemals Tocai Friulano hieß, was allerdings Verärgerung in Ungarn und Verwirrung bei den Kunden stiftete. Deshalb nun...

29,90 €
0,75 Liter (39,87 € / 1 Liter)
NEU
Foxy Lady
Foxy Lady

Weingut Jürgen Leiner

rosé, Pfalz, 2020

Die LP Wines haben Zuwachs bekommen!! Und wenn der neue Rosé der Reihe leuchtend und hell-granatapfelrot ins Glaß fließt, könnt ihr schon ahnen, was da Eurer harrt: der Foxy Lady ist frisch, saftig, fein, kräutrig und ein ganz klein...

17,50 €
0,75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
NEU
X
Hilfspaket Ahr
Hilfspaket Ahr

Hoffmann-Simon, Pfeffingen, Weingut Hahnmühle, Weingut Holger Koch, Weingut Jürgen Leiner, Weingut Peter Jakob Kühn

rosé, rot, weiß

DAS HILFSPAKET IST AUSVERKAUFT! VIELEN, VIELEN DANK FÜR EURE HILFE! WER SPENDEN WILL, KANN DAS WEITERHIN TUN AN: Der VDP.Adler hilft e.V. Rheingauer Volksbank IBAN: DE 21 5109 1500 0000 2045 28 BIC: GENODE51RGG Betreff: Solidarität Ahr...

79,00 €
1 Paket
NEU
PC | 06
PC | 06

Celler Partida Creus

rot, weiß

Partida Creus for days!! Ok, oder für einen richtig geilen Abend. Ihr habt auf jeden Fall alles, was ihr braucht: Bubbles, Weiß und Rot, sämtlich mit ordentlich Trinkfluss und genau dem richtigen Maß Creus-Funk. Also, trinkt Euch einmal...

105,00 € 121,94 €
1 Paket
NEU
Riesling Lenchen Kabinett
Riesling Lenchen Kabinett

Weingut Peter Jakob Kühn

weiß, Rheingau, 2018

Der Lenchen Kabi ist einer unserer absoluten Herzensweine. Der Bach, der sich durch die Lage zieht wird liebevoll "Le(h)ne" genannt und ist somit der Namensgeber für die Lage und das Lenchen. Der aufsteigende Nebel der Lehne unterstützt...

15,50 €
0,75 Liter (20,67 € / 1 Liter)
NEU
Riesling "handwerk"
Riesling "handwerk"

Weingut Jürgen Leiner

weiß, Pfalz, 2020

„Handwerk“ verkörpert das genaue Gegenteil uniformer industrieller Massenproduktion. Diese Serie steht für mit viel Liebe und handwerklichem Können ausgebaute Weine, die den puren Sortencharakter widerspiegeln. Sven will keinem...

10,50 €
0,75 Liter (14,00 € / 1 Liter)
NEU
Chardonnay handwerk, Sven Leiner, Pfalz
Chardonnay "handwerk"

Weingut Jürgen Leiner

weiß, Pfalz, 2020

„Handwerk“ verkörpert das genaue Gegenteil uniformer industrieller Massenproduktion. Diese Serie steht für mit viel Liebe und handwerklichem Können ausgebaute Weine, die den puren Sortencharakter widerspiegeln. Sven will keinem...

10,50 €
0,75 Liter (14,00 € / 1 Liter)
NEU
"Les Pierres Chaudes" Pinot Blanc
"Les Pierres Chaudes" Pinot Blanc

Domaine Julien Meyer

weiß, Elsass, 2019

Viele Pinot Blancs aus dem Elsass sind eher nichtssagend und auch nicht sonderlich angesehen. Patrick Meyer beweist mit seinem Les Pierres Chaudes Pinot Blanc, wie vielschichtig sich diese Rebsorte präsentieren kann. Er duftet nach...

18,30 €
0,75 Liter (24,40 € / 1 Liter)
NEU
Alte Terrassen
Alte Terrassen

Weingut Buddrus

weiß, Saale-Unstrut, 2019

Über einhundert Jahre alt sind die Reben, die diesen Wein produzieren. 1912 und 1913 wurden in den Terrassenlagen der Freyburger Schweigenberge Gutedel und Silvaner im Mischsatz gepflanzt, dicht gedrängt auf kargen Kalkschotter-Böden....

39,90 €
0,75 Liter (53,20 € / 1 Liter)
Cochon rouge
Cochon rouge

Domaine de Sulauze

rot, Provence, 2020

Der Cochon rouge der Domaine Sulauze läuft so manchem Weißwein und Rosé in Sachen Frische den Rang ab. Trinkspaß muss eben nicht immer teuer sein und Naturwein keine intellektuelle Angelegenheit. Am besten gut gekühlt trinken und die...

13,50 €
0,75 Liter (18,00 € / 1 Liter)
Brut Nature 17/18/19
Brut Nature 17/18/19

Weingut Jürgen Leiner

weiß, Pfalz, 2017, 2018, 2019

Außer Trauben nix in der Flasche! Sven Leiners 17/18/19 ist brut nature im vollen Sinne: ohne Dosage (also ohne zugefügten Zucker), ohne fremde Hefen, ohne Schwefel. Drei Jahrgänge finden ihren Weg in den Wein: die Grundweine aus 2017...

25,90 €
0,75 Liter (34,53 € / 1 Liter)
Vin Mousseux "Une Bulle"
Vin Mousseux "Une Bulle"

Domaine Guillemot-Michel

weiß, Burgund, 2018

Die Chardonnay Reben für den "Une Bulle" stehen auf einem kalkigen Weinberg, durchzogen mit rotem Lehm und Eisen. Dieser Schaumwein wird nach der Méthode Ancestral hergestellt, ist also wohl genommen ein PétNat. Er wird nach einer kurzen...

29,90 €
0,75 Liter (39,87 € / 1 Liter)