Ferdinand Boeselager

Ferdinand-Team-Foto
Weinberatung Gastronomie
boeselager(at)viniculture.de

Seit Juni 2019 umsorgt Ferdi bei uns viele der Gastronomen, mit denen wir zusammen arbeiten. Das heißt: Ferdi kümmert sich um Verkostungen, berät in großen und kleinen Fragen, und fährt auch mal kreuz und quer durch Deutschland, um all die großartigen Läden und Menschen da draußen kennern zu lernen. Außendienst ist der wenig klangvolle Name für eine ziemlich coole (und wichtige) Aufgabe.

Dabei greift Ferdi auf jahrelange Erfahrung zurück: 4 Jahre lang hat Ferdi das Hoiz am Münchener Sebastiansplatz geleitet und sich dort um die Weine und das Team gekümmert. Dort war man gerade mit der Umstellung des Konzepts beschäftigt. Aus dem ziemlich schicken Kleinschmecker wurde das Hoiz, und auch die Weinkarte sollte den Wandel zur lockeren, gemütlichen Atmosphäre mitmachen. Ferdi hatte vorher 2 Jahre im Tantris die Natural Wine Bar geschmissen – erst unter Stefan Peter, später in eigener Regie.

Bevor er dann bei uns gelandet ist, ist Ferdi für ein paar Monate nach Lateinamerika verschwunden. Nach der verdienten Pause startet er bei uns jetzt wieder voll durch!


Das trinkt Ferdi gerade:
als gebürtiger Frankfurter kommt er vom Rheingauer Riesling nicht los. Aktuell gibt's deshalb den Hallgartener Hendelberg von Peter Jakob Kühn. Und wenn's richtig was zu feiern gibt darf André Beaufort Champagne Ambonnay Grand Cru '99 ins Glas. Mindblowing!, meint Ferdi.

Weinberatung Gastronomie boeselager(at)viniculture.de Seit Juni 2019 umsorgt Ferdi bei uns viele der Gastronomen, mit denen wir zusammen arbeiten. Das heißt: Ferdi kümmert sich um... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ferdinand Boeselager

Ferdinand-Team-Foto
Weinberatung Gastronomie
boeselager(at)viniculture.de

Seit Juni 2019 umsorgt Ferdi bei uns viele der Gastronomen, mit denen wir zusammen arbeiten. Das heißt: Ferdi kümmert sich um Verkostungen, berät in großen und kleinen Fragen, und fährt auch mal kreuz und quer durch Deutschland, um all die großartigen Läden und Menschen da draußen kennern zu lernen. Außendienst ist der wenig klangvolle Name für eine ziemlich coole (und wichtige) Aufgabe.

Dabei greift Ferdi auf jahrelange Erfahrung zurück: 4 Jahre lang hat Ferdi das Hoiz am Münchener Sebastiansplatz geleitet und sich dort um die Weine und das Team gekümmert. Dort war man gerade mit der Umstellung des Konzepts beschäftigt. Aus dem ziemlich schicken Kleinschmecker wurde das Hoiz, und auch die Weinkarte sollte den Wandel zur lockeren, gemütlichen Atmosphäre mitmachen. Ferdi hatte vorher 2 Jahre im Tantris die Natural Wine Bar geschmissen – erst unter Stefan Peter, später in eigener Regie.

Bevor er dann bei uns gelandet ist, ist Ferdi für ein paar Monate nach Lateinamerika verschwunden. Nach der verdienten Pause startet er bei uns jetzt wieder voll durch!


Das trinkt Ferdi gerade:
als gebürtiger Frankfurter kommt er vom Rheingauer Riesling nicht los. Aktuell gibt's deshalb den Hallgartener Hendelberg von Peter Jakob Kühn. Und wenn's richtig was zu feiern gibt darf André Beaufort Champagne Ambonnay Grand Cru '99 ins Glas. Mindblowing!, meint Ferdi.